Lastwagen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lastwagen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Lastwagen

die Lastwagen die Lastwägen

Genitiv des Lastwagens

der Lastwagen der Lastwägen

Dativ dem Lastwagen

den Lastwagen den Lastwägen

Akkusativ den Lastwagen

die Lastwagen die Lastwägen

[1] ein Lastwagen

Anmerkung:

Der Plural 2 wird in Süddeutschland und Österreich verwendet.

Worttrennung:

Last·wa·gen, Plural 1: Last·wa·gen, Plural 2: Last·wä·gen

Aussprache:

IPA: [ˈlastˌvaːɡn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] zum Transport von Last gemachter Kraftwagen

Herkunft:

16. Jahrhundert, bis ins späte 19. Jahrhundert grundsätzlich ein Pferdewagen[1]
Determinativkompositum aus Last und Wagen

Synonyme:

[1] Laster, Lastkraftwagen, LKW

Sinnverwandte Wörter:

[1] Lastzug, Sattelzug

Gegenwörter:

[1] Bus, Omnibus, Personenkraftwagen, Personenwagen

Oberbegriffe:

[1] Nutzfahrzeug, Wagen

Unterbegriffe:

[1] Kleinlastwagen, Lieferwagen, Schwerlastwagen, Tanklastwagen, Truck

Beispiele:

[1] Für diesen Transport brauchen wir einen Lastwagen.
[1] „Aber wir haben noch Zeit, bis die Lastwagen kommen.“[2]
[1] „Am Morgen führt mich ein Auto, dem ein Lastwagen mit schwer bewaffneten Soldaten folgt, zum Gerichtsgebäude.“[3]
[1] „Die letzten Kilometer fuhr ich mit einem Lastwagen.“[4]
[1] „Sie haben einen hohen alten Lastwagen, der ziemlich mitgenommen ist.“[5]

Wortbildungen:

[1] Lastwagenchauffeur, Lastwagenfahrer, Lastwagenkolonne, Lastwagenkonvoi, Lastwagenladung, Lastwagenpark

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Lastwagen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lastwagen
[1] canoo.net „Lastwagen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLastwagen
[1] Duden online „Lastwagen

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lastwagen
  2. Erich Maria Remarque: Im Westen nichts Neues. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1993, Seite 58. ISBN 3-462-01844-2. Erstveröffentlichung 1928, als Buch 1929.
  3. Ernst Toller: Eine Jugend in Deutschland. Reclam, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-15-018688-6, Seite 196. Erstauflage 1933.
  4. Walter Kempowski: Tadellöser & Wolff. Ein bürgerlicher Roman. CW Niemeyer, Hameln 1991, ISBN 3-87585-911-1, Seite 510. Das Buch ist erstmals 1971 erschienen.
  5. James Salter: Ein Spiel und ein Zeitvertreib. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2000, ISBN 3-499-22440-2, Seite 61.