Akte

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Akte (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Akte

die Akten

Genitiv der Akte

der Akten

Dativ der Akte

den Akten

Akkusativ die Akte

die Akten

Worttrennung:

Ak·te, Plural: Ak·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaktə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Akte (Info)
Reime: -aktə

Bedeutungen:

in Österreich ungebräuchlich oder erst seit Kurzem gebräuchlich:[1]
[1] Sammlung von Aufzeichnungen, die inhaltlich zusammengehören
[2] amtliche Aufzeichnung

Abkürzungen:

z. d. A. „zu den Akten“

Herkunft:

[1] im 15. Jahrhundert von lateinisch ācta → la „das Verhandelte“ entlehnt, heutige Form 16. Jahrhundert, Partizip Perfekt zu agere → la „handeln“;[2] verwandt mit Akt

Synonyme:

[1] Fall (übertragen), Unterlagen, (ungebräuchlich, veraltet, österreichisch) Akt

Sinnverwandte Wörter:

[1] Dossier
[2] Urkunde

Oberbegriffe:

[1, 2] Schriftstück

Unterbegriffe:

[1, 2] Beweisakte, Ermittlungsakte, Fallakte, Kriminalakte, Polizeiakte, Sachakte, Schülerakte, Untersuchungsakte
[1] Forschungsakte, Konferenzakte, Krankenakte, Patientenakte, Personalakte; KZ-Akte, Stasi-Akte, X-Akte, UFO-Akte

Beispiele:

[1] Der Rechtsanwalt hat eine Akte angelegt, in der er alle Schriftstücke gesammelt hat, die in der Angelegenheit gewechselt worden sind.
[1] „Die Akte hätte Kurzfassungen aller Vorträge enthalten sollen, aber die meisten Redner hatten wieder einmal verfehlt, diese schriftlich vorzubereiten.“[3]
[1] „Der Untersuchungsrichter habe sie weder verifiziert noch in die Akte aufgenommen.“[4]
[2] Bei der Staatsanwaltschaft wurde während des Ermittlungsverfahrens eine Akte über ihn geführt.

Redewendungen:

zu den Akten (auch lat.: ad acta) legen – etwas als erledigt betrachten

Wortbildungen:

[1] Aktenarchiv, Aktenbündel, Aktendulli, Aktenmappe, Aktennotiz, Aktenordner, Aktenkoffer, Aktenschrank, Aktensprache, Aktenstück, Aktentasche, Aktenvernichter, Aktenzeichen
[1] aktenkundig
[2] Aktenordnung
Akteneinsicht, Aktenforschung, Aktenlage, Aktenschredder, Aktenvernichtung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Akte
[1, 2] Goethe-Wörterbuch „Akte
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Akte
[(1, 2)] canoo.net „Akte
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAkte
[1, 2] The Free Dictionary „Akte
[1] Duden online „Akte

Quellen:

  1. ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht und Kulturelle Angelegenheiten (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Neubearbeitung auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. Schulausgabe – 38. neubearbeitete Auflage. ÖBV, Pädag. Verl., Wien 1997, ISBN 3-215-07910-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy)
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Akte“, Seite 25.
  3. Arthur Koestler: Die Herren Call-Girls. Ein satirischer Roman. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 1985, ISBN 3-596-28168-7, Seite 51; Copyright des englischen Originals 1971.
  4. Felix Hutt, Jörg Zipprick: Die Schöne und die Ganoven. In: Stern. Nummer Heft 10, 2017, Seite 48–53, Zitat Seite 53.

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Nebenformen:

Dativ Singular: Akt

Worttrennung:

Ak·te

Aussprache:

IPA: [ˈaktə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Akte (Info)
Reime: -aktə

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Plural des Substantivs Akt
  • Genitiv Plural des Substantivs Akt
  • Variante für den Dativ Singular des Substantivs Akt
  • Akkusativ Plural des Substantivs Akt
Akte ist eine flektierte Form von Akt.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Akt.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Akne, Aktie, aktiv, Fakt, packte