schleppen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

schleppen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schleppe
du schleppst
er, sie, es schleppt
Präteritum ich schleppte
Konjunktiv II ich schleppte
Imperativ Singular schlepp(e)!
Plural schleppt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschleppt haben
Alle weiteren Formen: schleppen (Konjugation)

Worttrennung:

schlep·pen, Präteritum: schlepp·te, Partizip II: ge·schleppt

Aussprache:

IPA: [ˈʃlɛpn̩], [ˈʃlɛpm̩], Präteritum: [ˈʃlɛptə], Partizip II: [ɡəˈʃlɛpt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -ɛpn̩

Bedeutungen:

[1] schwer tragen, so dass man sich sehr dabei anstrengt
[2] schleifend bewegen oder fortbewegen
[3] transitiv: sich unter großer Kraftanstrengung bewegen
[4] ein Fahrzeug ziehen
[5] verbotenerweise Personen über eine Grenze geleiten
[6] Kleidung sehr lange tragen
[7] jemanden mehr oder minder gegen seinen Willen irgendwohin mitnehmen
[8] transitiv: über einen Prozess, der eine ganze Zeit lang und langsamer als erwartet verläuft

Synonyme:

[1] tragen, wuchten
[2] fegen, schleifen
[4] bugsieren, ziehen
[6] anhaben, tragen
[7] mitschleppen
[8] hinziehen

Beispiele:

[1] Peter musste auf der Arbeit viel schleppen.
[1] Und ich soll alleine die Bierkiste in den zweiten Stock schleppen?
[2] Die Schläppe des Hochzeitskleids war eine Ahnung zu lang und schleppte über den Steinfußboden der Kirche.
[3] Mit letzter Kraft schleppte sie sich die Treppe hinauf, um oben zusammenzubrechen.
[4] Schleppst du mich bitte zur Tankstelle?
[4] Der Schlepper schleppte den Frachter aus der Fahrrinne und in den Binnenhafen.
[5] Täglich werden Hunderte über die grüne Grenze geschleppt.
[6] Diese Jacke schleppe ich schon seit Ewigkeiten.
[7] Sie schleppt ihren Verlobten auch auf jede Vernissage.
[8] Das Verfahren schleppt sich doch über einen längeren Zeitraum, als wir alle dachten.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Einkaufstüten schleppen, Kisten schleppen, Möbel schleppen

Wortbildungen:

Schleppe, Schlepper, Schlepperei, Schleppkahn, Schlepplift, Schleppmaschine, Schleppnetz, Schleppschiff, Schleppseil, Schlepptau, Schleppzug
abschleppen, anschleppen, einschleppen, herbeischleppen, verschleppen, wegschleppen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4, 7, 8] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „schleppen
[1–6] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schleppen
[1, 3] canoo.net „schleppen
[1, 3, 4, 7] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonschleppen