braten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

braten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, unregelmäßig[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich brate
du brätst
er, sie, es brät
Präteritum ich briet
Konjunktiv II ich briete
Imperativ Singular brat!
brate!
Plural bratet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gebraten haben
Alle weiteren Formen: braten (Konjugation)

Worttrennung:

bra·ten, Präteritum: briet, Partizip II: ge·bra·ten

Aussprache:

IPA: [ˈbʀaːtn̩], Präteritum: [ˈbʀiːt], Partizip II: [ɡəˈbʀaːtn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild braten (österreichisch) (Info)
Reime: -aːtn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: (Nahrungsmittel) durch Erhitzen, ohne umgebende Flüssigkeit oder in Fett, garen
[2] intransitiv, von Nahrungsmitteln: durch Erhitzen, ohne umgebende Flüssigkeit oder in Fett, gar werden

Herkunft:

mittelhochdeutsch brâten briet, althochdeutsch: prātan priat, urspr. *brādan, vgl. altsächsisch brædan brædde

Synonyme:

[1, 2] brutzeln, grillen, rösten, schmurgeln

Gegenwörter:

[1, 2] backen, kochen, schmoren

Oberbegriffe:

[1, 2] garen

Unterbegriffe:

[1, 2] rösten

Beispiele:

[1] Wir können uns ein Hähnchen braten.
[2] Der Fisch brät nun schon eine Viertelstunde.

Redewendungen:

da brat mir einer einen Storch
dass dich der Teufel brate

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] heiß / kurz / langsam braten

Wortbildungen:

anbraten, aufbraten, ausbraten, Bratfett, Brathähnchen, Bratkartoffel, Bratofen, Bratpfanne, Bratreis, Bratrost, Bratspieß, durchbraten, herausbraten, Kurzgebratenes, überbraten, verbraten
volksetymologisch: Braten, Bratwurst

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „braten (Garmethode)
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „braten
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „braten
[1] canoo.net „braten
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbraten

Ähnliche Wörter:

Braten