Bratöl

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bratöl (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Bratöl die Bratöle
Genitiv des Bratöles
des Bratöls
der Bratöle
Dativ dem Bratöl
dem Bratöle
den Bratölen
Akkusativ das Bratöl die Bratöle

Worttrennung:

Brat·öl, Plural: Brat·öle

Aussprache:

IPA: [ˈbʀaːtˌʔøːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bratöl (Info)

Bedeutungen:

[1] Öl aus pflanzlichen oder tierischen Quellen, das sich zum Braten eignet

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs braten und dem Substantiv Öl

Oberbegriffe:

[1] Öl

Beispiele:

[1] „Als Bratöl ist es aufgrund seiner Hitzeempfindlichkeit ungeeignet.“[1]
[1] „Die Bezeichnung Bratöl verdienten sie hingegen nicht.“[2]
[1] „Aufgrund des hohen Ölsäuregehaltes ist das Bratöl hocherhitzbar und daher ideal zum Braten, Backen, Kochen, Dünsten und Frittieren geeignet.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1]

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Nutzhanf
  2. „Gut“ ist keins. Stiftung Warentest, abgerufen am 25. August 2010. Fette und Öle zum Braten und Frittieren
  3. Byodo Bratöl Bio Testbericht. dooyoo.de, abgerufen am 25. August 2010.