rösten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

rösten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich röste
du röstest
er, sie, es röstet
Präteritum ich röstete
Konjunktiv II ich röstete
Imperativ Singular röste!
Plural röstet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geröstet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:rösten

Worttrennung:

rös·ten, Präteritum: rös·te·te, Partizip II: ge·rös·tet

Aussprache:

IPA: [ˈʀøːstn̩], [ˈʀœstn̩], Präteritum: [ˈʀøːstətə], [ˈʀœstətə], Partizip II: [ɡəˈʀøːstət], [ɡəˈʀœstət]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild rösten (Info)
Reime: -øːstn̩

Bedeutungen:

[1] einer der Arbeitsgänge zum Gewinnen von Pflanzenfasern, besonders bei Flachs
[2] trockenes, fettloses Erhitzen von pflanzlichen Lebensmitteln, auch über dem Feuer oder auf einem Rost
[3] Behandlung von schwefel- und arsenhaltigen Erzen durch Erhitzen auf 500 bis 1100 °C unter Luftzufuhr zur Metallgewinnung

Sinnverwandte Wörter:

[1] rotten

Beispiele:

[1] Der Flachs röstet in stehendem Wasser.
[2] Ich röstete den Kaffee.
[2] Am liebsten mag sie die gerösteten Mandeln.
[3] In Schachtöfen röstet man hauptsächlich Eisenerze.

Wortbildungen:

Röster, Rösterei, röstfrisch, Röstkartoffel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „rösten“.
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „rösten
[2] canoo.net „rösten
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonrösten
[2] The Free Dictionary „rösten
[1–3] Duden online „rösten