Röster

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Röster (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Röster

die Röster

Genitiv des Rösters

der Röster

Dativ dem Röster

den Röstern

Akkusativ den Röster

die Röster

Worttrennung:

Rös·ter, Plural: Rös·ter

Aussprache:

IPA: [ˈʁøːstɐ], [ˈʁœstɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Röster (Info) Lautsprecherbild Röster (Info), —

Bedeutungen:

[1] eine Person oder Firma, die pflanzliche Lebensmittel röstet (besonders Kaffee)
[2] Küchengerät zum Brotrösten ohne Zugabe von Fett
[3] Gastronomie, österreichische Küche: Kompott oder Mus aus gedünsteten Früchten, zum Beispiel aus Marillen (Aprikosen), Zwetschken (Pflaumen), Hollerbeeren (Holunderbeeren), Weichseln (Sauerkirschen)

Herkunft:

Ableitung zum Verb rösten
[3] früher wurden die Früchte zusammen mit Brotscheiben geröstet[1]

Synonyme:

[2] Toaster
[3] Koch, Kompott, Mus

Oberbegriffe:

[2] Küchengerät
[3] Süßspeise, Speise

Unterbegriffe:

[1] Kaffeeröster
[3] Beerenröster, Hollerröster, Marillenröster, Weichselröster, Zwetschkenröster

Beispiele:

[1] „Ein Röster hat es im Bauch, das Gefühl, wann eine Kaffeesorte ihr schönstes Aroma entfaltet.“[2]
[2] Unser alter Röster stammt noch aus Omas Zeiten und wird jetzt bald den Geist aufgeben.
[3] Als Dessert gab es Röster vom schwarzen Holler und Birnen an Topfennockerln.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Wikipedia-Artikel „Röster
[1, 3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Röster
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Röster
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRöster
[2] The Free Dictionary „Röster
[2, 3] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115 „Röster“, Seite 641
[3] Jakob Ebner: Duden, Wie sagt man in Österreich? Wörterbuch des österreichischen Deutsch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04984-4 „Röster“, Seite 310

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 „Röster“, Seite 1409
  2. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: spiegel.de vom 04.07.2006

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Störer