Zone

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zone (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Zone die Zonen
Genitiv der Zone der Zonen
Dativ der Zone den Zonen
Akkusativ die Zone die Zonen

Worttrennung:

Zo·ne, Plural: Zo·nen

Aussprache:

IPA: [ˈʦoːnə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Zone (Info)
Reime: -oːnə

Bedeutungen:

[1] bestimmtes Gebiet, bestimmter Bereich (zum Beispiel für bestimmte Nutzungen oder für unterschiedliche Tarife im Post-, Telefon- oder Verkehrswesen)
[2] umgangssprachlich: Besatzungszone
[3] umgangssprachlich, abwertend: die DDR
[4] Geografie: Klimazone, Zeitzone

Abkürzungen:

[1–4] Z, Z.

Herkunft:

[1] im 18. Jahrhundert als zona von lateinisch zōna → la „Gürtel“ entlehnt, das auf gleichbedeutend griechisch ζώνη (zóne) → grc „Gürtel“ zurückgeht; die Form Zone folgt später unter französischem Einfluss.[1]
[3] entstammt der 1945 erfolgten Einteilung des damaligen Deutschen Reichs in Besatzungszonen. Die Sowjetisch Besetzte Zone (SBZ) wurde im Laufe der Zeit verkürzt zu Zone

Synonyme:

[1] Gebiet

Unterbegriffe:

[1] Abluftzone, Absprungzone, Absturzzone, Abwindzone, Abwurfzone, Agrarzone, Auslaufzone, Bauzone, Begegnungszone, Bergzone, Bewegungszone, Distanzzone, Diskretzone, Explosionszone, Freihandelszone, Fußgängerzone, Gefahrenzone, Geröllzone, Geruchszone, Gewitterzone, Giftzone, Gleitzone, Handelszone, Havariezone, Hundezone, IG-L-Zone, Kampfzone, Knautschzone, Konvergenzzone, Kreativzone, Kurzparkzone, Ladezone, Landezone, Lawinenzone, Luftzone, Lüftungszone, Nichtraucherzone, Parkzone, Problemzone, Pufferzone, Randzone, Raucherzone, Raumzone, Ruhezone, Schutzzone, Sicherheitszone, Sperrzone, Sprachzone, Tabuzone, Todeszone, Transitzone, Uferzone, UN-Schutzzone, Unfallzone, Umweltzone, Verbotszone, Verlustzone, Währungszone, Wartezone, Wirtschaftszone, Wohnzone, Zwölfmeilenzone, Zuluftzone
[1] Sprengung
[2] Besatzungszone, Bizone, Sowjetzone
[3] Ostzone
[4] Höhenzone, Klimazone, Polarzone, Subpolarzone, Temperaturzone, Tiefenzone, Vegetationszone, Waldzone, Wetterzone, Zeitzone
[?] Aufgleitzone, Grauzone, Kernzone, Nahzone, Oxydationszone, Schweigezone, Spaltzone, Westzone

Beispiele:

[1] In den Zonen 1 - 3 gilt der Nahtarif.
[2] „Die britische und amerikanische Zone haben mit dem Zusammenschluß beste Erfahrungen gemacht und es besteht der Wunsch, die gleichen Grundsätze auch für die französische Zone anzuwenden,…“[2]
[3] „Das SED-Regime der Zone ist des vielfachen Tatbestandes des Mordes, begangen an der Zonengrenze, an der Berliner Mauer und anderswo, sowie des unzählige Male wiederholten Tatbestand des Verbrechens der Freiheitsberaubung schuldig.“[3]
[4] In der arktischen Zone herrscht Dauerfrost.

Charakteristische Wortkombinationen:

eine Zone betreten, durchqueren, verlassen

Wortbildungen:

[1] Zonenausdehnung, Zonenlüftung, Zonenregelung, Zonenheizung
[3] scherzhaft: Trizonesien
[3] Zonengrenze, Zonenrand, Zonenrandgebiet
[?] aufzonen, zonal, zonar, Zonentarif, Zonenturnier, Zonenzeit, zonieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Wikipedia-Artikel „Zone
[2–4] Wikipedia-Artikel „Zone (Begriffsklärung)
[1, 4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Zone“.
[*] canoo.net „Zone
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZone
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zone
[1–4] Duden online „Zone

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Zone“, Seite 1016.
  2. Verkehrsspaltung?. In: Zeit Online. 1948, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 18. Juni 2013).
  3. NDR, DDR und CDU. In: Zeit Online. 1964, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 18. Juni 2013).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Sone, sone