Zonenrandgebiet

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zonenrandgebiet (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Zonenrandgebiet

die Zonenrandgebiete

Genitiv des Zonenrandgebiets
des Zonenrandgebietes

der Zonenrandgebiete

Dativ dem Zonenrandgebiet
dem Zonenrandgebiete

den Zonenrandgebieten

Akkusativ das Zonenrandgebiet

die Zonenrandgebiete

Worttrennung:
Zo·nen·rand·ge·biet, Plural: Zo·nen·rand·ge·bie·te

Aussprache:
IPA: [ˈt͡soːnənʁantɡəˌbiːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Zonenrandgebiet (Info)

Bedeutungen:
[1] grenznaher Bereich der Bundesrepublik Deutschland zur ehemaligen sowjetischen Besatzungszone beziehungsweise zur DDR

Herkunft:
[1] Determinativkompositum aus Zonenrand und Gebiet

Oberbegriffe:
[1] Gebiet

Beispiele:
[1] „Ein hübsch am See gelegenes Städtchen, das sich, ruhig im Zonenrandgebiet gelegen, idyllisch gab.“[1]
[1] „Unsere erste Station ist Duderstadt im Untereichsfeld, nur drei Kilometer von der alten DDR-Staatsgrenze entfernt, ehemals sogenanntes Zonenrandgebiet.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Zonenrandgebiet
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zonenrandgebiet
[*] canoonet „Zonenrandgebiet
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZonenrandgebiet
[1] The Free Dictionary „Zonenrandgebiet
[1] Duden online „Zonenrandgebiet

Quellen:

  1. Günter Grass: Im Krebsgang. Eine Novelle. Steidl, Göttingen 2002, ISBN 3-88243-800-2, Seite 43.
  2. Wolfgang Hoffmann: Das Eichsfeld: Eichendorff-Romantik, Prozessionen und die Wodka-Whisky-Linie. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 4, 1993, Seite 31-38, Zitat Seite 32.