Unsinn

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unsinn (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Unsinn
Genitiv des Unsinns
des Unsinnes
Dativ dem Unsinn
Akkusativ den Unsinn

Worttrennung:

Un·sinn, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʊnzɪn]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] etwas, das keinen Sinn hat
[2] unüberlegte Handlung

Herkunft:

aus un- und Sinn

Synonyme:

[1] Blech, Blödsinn, Dummheit, Firlefanz, Galimathias, Humbug, Irrsinn, Käse, Kokolores, Larifari, Mist, Mumpitz, Nonsens, Quatsch, Quatsch mit Soße, Schnickschnack, Schwachsinn, Stuss, Unfug, Wahnsinn, Wahnwitz
[2] Faxen, Kinderei, Mätzchen, Streich

Beispiele:

[1] Was für einen Unsinn sie da wieder von sich gibt!
[1] Du glaubst wohl auch jeden Unsinn, oder?
[1] Das ist doch Unsinn! Nun geh mal wieder nach Hause und sprich mit deinen Eltern.
[1] Unsinn! So geht das nicht, schau mal hier, wie man das macht.
[2] Was machst du da wieder für einen Unsinn?
[2] Der Junge hat den lieben langen Tag nur Unsinn im Kopf.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] absoluter, ausgemachter, völliger Unsinn, blühender Unsinn; Unsinn machen, reden
[2] (nur) Unsinn im Kopf haben

Wortbildungen:

unsinnig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unsinn
[1, 2] canoo.net „Unsinn
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonUnsinn
[1, 2] The Free Dictionary „Unsinn