Humbug

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Humbug (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Humbug

Genitiv des Humbugs

Dativ dem Humbug

Akkusativ den Humbug

Worttrennung:

Hum·bug, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈhʊmbʊk][1], [ˈhʊmbuːk][2]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Humbug (Info), —

Bedeutungen:

[1] salopp, abwertend: etwas Unglaubwürdiges, Törichtes

Herkunft:

Vom englischen humbug → en[3]

Synonyme:

[1] Blödsinn, Irrsinn, Käse, Kokolores, Larifari, Mumpitz, Nonsens, Quatsch, Quatsch mit Soße, Schwachsinn, Stuss, Unfug, Unsinn

Beispiele:

[1] Was ist das für ein Humbug?

Charakteristische Wortkombinationen:

absoluter Humbug, ausgemachter Humbug, Humbug reden, völliger Humbug

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Humbug
[*] canoo.net „Humbug
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHumbug
[1] The Free Dictionary „Humbug

Quellen:

  1. Stefan Kleiner, Ralf Knöbl und Dudenredaktion: Duden Aussprachewörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 7., komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 6, Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-04067-4, DNB 1070833770, Seite 454.
  2. Eva-Maria Krech, Eberhard Stock, Ursula Hirschfeld, Lutz Christian Anders et al.: Deutsches Aussprachewörterbuch. Mit Beiträgen von Walter Haas, Ingrid Hove, Peter Wiesinger. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2009, ISBN 978-3-11-018202-6, DNB 999593021, Seite 597.
  3. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Humbug

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Homburg