Larifari

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Larifari (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Larifari

Genitiv des Larifaris

Dativ dem Larifari

Akkusativ das Larifari

Worttrennung:

La·ri·fa·ri, kein Plural

Aussprache:

IPA: [laʁiˈfaːʁi]
Hörbeispiele:
Reime: -aːʁi

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: sinnloses Gerede
[2] umgangssprachlich: unsinniges Tun

Herkunft:

Die Reduplikation (genauer: Reimdoppelung) ist seit dem 18. Jahrhundert im Deutschen belegt. Frühere Schreibung: „Lari fari“. Zuvor (15. Jahrhundert) gab es „la re fa re“ – eine Anlehnung an italienische Notennamen – als Bezeichnung einer Messe.[1]

Synonyme:

[1] Gerede, Geschwätz, Palaver, Quatsch, Unfug, Unsinn
[2] Quatsch, Unfug, Unsinn

Beispiele:

[1] Was soll dieses Larifari? Sag doch endlich, worum es Dir wirklich geht!
[2] Das ist doch Larifari, was ihr hier macht! Macht es ordentlich oder lasst es!
[2] „Schluss mit Larifari, ich lass all die alten Faxen sein.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Larifari
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Larifari
[1] canoo.net „Larifari
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLarifari

Quellen:

  1. Kluge. Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. Bearbeitet von Elmar Seebold. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. de Gruyter, Berlin/ New York 2002. ISBN 3-11-017472-3
  2. aus dem Lied alles neu von Peter Fox

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: larifari