Dummheit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dummheit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Dummheit die Dummheiten
Genitiv der Dummheit der Dummheiten
Dativ der Dummheit den Dummheiten
Akkusativ die Dummheit die Dummheiten

Worttrennung:

Dumm·heit

Aussprache:

IPA: [ˈdʊmhaɪ̯t]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] mangelnde geistige Fähigkeit
[2] unüberlegte, dumme Tat

Herkunft:

Ableitung des Substantivs zum Adjektiv dumm mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem -heit. Das Wort geht auf mittelhochdeutsch „tumpheit“ zurück.[1]

Synonyme:

[1, 2] Torheit
[1] Blödheit
[2] Blödsinn

Gegenwörter:

[1] Klugheit

Beispiele:

[1] „Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit als wie die Dummheit.“[2]
[1] „Erst werden die Menschen unters Joch gezwungen und dann als knechtisch verachtet, unterdrückt und dann von oben herab behandelt, verdummt und ihrer Dummheit wegen verhöhnt, versklavt und als Sklaven geschmäht.“[3]
[2] „Plötzlich duckt er sich über den Tisch weg und keucht: Ich habe dich unterschätzt, Gatt. Was verlangst du? Daß du dich stellst. Wann? Sofort. Stille. Mach keine Dummheiten. Ich verständige die Volkspolizei.“[4]
[2] Das, was du da getan hast, war eine Dummheit.

Redewendungen:

[1] Dummheit tut weh
[1] vor Dummheit schreien
[2] eine Dummheit jagt die nächste

Sprichwörter:

[1] gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens[5]
[1] gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] bodenlose, grenzenlose, menschliche Dummheit
[2] Dummheiten machen/begehen
[2] eine große Dummheit sein

Wortbildungen:

[2] Riesendummheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Dummheit
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Dummheit“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dummheit
[1, 2] canoo.net „Dummheit
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDummheit
[1, 2] The Free Dictionary „Dummheit
[1, 2] Duden online „Dummheit
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Dummheit
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Dummheit
[*] myDict.com „Dummheit
[1, 2] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Dummheit“.
[1, 2] Goethe-Wörterbuch „Dummheit
[1] Meyers Großes Konverſations-Lexikon. Ein Nachſchlagewerk des allgemeinen Wiſſens. Sechſte, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographiſches Inſtitut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Dummheit“ (Wörterbuchnetz), „Dummheit“ (Zeno.org).
[1, 2] Pierer’s Universal-Lexikon „Dummheit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Dummheit

Quellen:

  1. Duden. Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. 3., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/ Leipzig/ Wien/ Zürich 2001, Stichwort: „dumm“. ISBN 3-411-04073-4.
  2. Ödön von Horváth: Geschichten aus dem Wiener Wald. (Motto des Dramas)
  3. Bruno Preisendörfer: Der waghalsige Reisende. Johann Gottfried Seume und das ungeschützte Leben. Galiani, Berlin 2012, ISBN 978-3-86971-060-0, Seite 288.
  4. Erik Neutsch: Auf der Suche nach Gatt. Roman. EDITION digital, 2012, ISBN 978-3863944155, Seite 45
  5. vgl. Schiller, Die Jungfrau von Orléans, III, 6: Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.