Spaß

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spaß (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Spaß die Späße
Genitiv des Spaßes der Späße
Dativ dem Spaß
dem Spaße
den Späßen
Akkusativ den Spaß die Späße

Nebenformen:

Schweiz, Liechtenstein; sonst Österreich auch: Spass

Worttrennung:

Spaß, Plural: Spä·ße

Aussprache:

IPA: [ʃpaːs], Plural: [ʃpɛːsə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild österreichisch: Spaß (Info), Plural:
Reime: -aːs

Bedeutungen:

[1] unzählbar: Freude; Vergnügen
[2] witzige Aussage oder Handlung

Herkunft:

abgeleitet vom italienischen Wort spasso → itVergnügen[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Freude, Vergnügen, Kurzweil, Amüsement, österreichisch, umgangssprachlich: Hetz, Gaudi
[2] Scherz, Jux, Streich, Schabernack

Gegenwörter:

[1] Langeweile
[1, 2] Ernst

Beispiele:

[1] Habt ihr Spaß gehabt?
[1] Die Arbeit macht mir keinen Spaß mehr.
[2] Da habe ich mir einen Spaß erlaubt.
[2] Das mit „spitzen, spaß, gespessen“ war nur Spaß.

Redewendungen:

da hört der Spaß auf
ein teurer Spaß sein
seinen Spaß mit jemandem treiben
Sie machen mir Spaß!
Spaß beiseite!
Spaß muss sein
keinen Spaß verstehen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] aus Spaß; jemandem den Spaß verderben; Spaß bringen; Spaß machen
[2] Spaß machen; (nicht) zu Späßen aufgelegt sein

Wortbildungen:

spaßen, spaßig, Spaßbremse, Spaßetteln, Spaßmacher, Spaßverderber, Spaßvogel, viel Spaß!

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spaß
[*] canoo.net „Spaß
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSpaß
[1, 2] The Free Dictionary „Spaß

Ähnliche Wörter:

saß, Spam, Span, Spat, spar