Spat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Spat (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Spat

die Spate die Späte

Genitiv des Spats
des Spates

der Spate der Späte

Dativ dem Spat

den Spaten den Späten

Akkusativ den Spat

die Spate die Späte

Worttrennung:

Spat, Plural: Spa·te, Plural 2: Spä·te

Aussprache:

IPA: [ʃpaːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Spat (Info)
Reime: -aːt

Bedeutungen:

[1] Geologie: ein Mineral aus einer historisch begründeten Gruppe
[2] Mathematik: geometrischer Körper mit 6 Parallelogrammen als Seitenflächen

Synonyme:

[2] Parallelepiped, Parallelflach

Unterbegriffe:

[1] Doppelspat, Feldspat, Flussspat, Kalkspat, Schwerspat

Beispiele:

[1] „Auch auf der 13 m Sohle am Nassen Schacht wurde wieder Spat abgebaut.“[1]
[1] „Der gewonnene Spat (rund 5000 t) erwies sich jedoch als zu stark mit Eisen- und Manganhydroxiden verunreinigt, so dass er für die von dieser Firma erzeugten Barytprodukte ([…]) nicht weiter in Betracht gezogen wurde.“[2]
[2] „Für diesen Körper sind mehrere Namen in Umlauf, zum Beispiel Spat, Vielflach oder Parallelepiped. Weil es das kürzeste ist, nenne ich ihn Spat.“[3]
[2] „Da dieses Vektorprodukt das Volumen eines Parallelepipeds (Spat) angibt, heißt es manchmal auch Spatprodukt.“[4]

Wortbildungen:

[1] spatig
[2] Spatprodukt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Wikipedia-Artikel „Parallelepiped
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spat
[(1)] canoo.net „Spat
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Spat
[2] The Free Dictionary „Spat
[1] Duden online „Spat_Mineral
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Spat

Quellen:

  1. Helge Steen: Geschichte des modernen Bergbaus im Schwarzwald. eine detaillierte Zusammenstellung der Bergbauaktivitäten von 1890 bis zum Jahr 2000. BoD – Books on Demand, 2004, Seite 72 (Google Books, abgerufen am 30. Oktober 2016)
  2. Lagerstätten und Bergbau im Schwarzwald. ein Führer unter besonderer Berücksichtigung der für die Öffentlichkeit zugänglichen Bergwerke. Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau Baden-Württemberg, 2004, Seite 194 (Google Books, abgerufen am 30. Oktober 2016)
  3. Peter Hartmann: Mathematik für Informatiker. Ein praxisbezogenes Lehrbuch. Springer, 2013, Seite 160 (Google Books, abgerufen am 30. Oktober 2016)
  4. Mark Ja. Vygodskij: Höhere Mathematik griffbereit. Springer, 2013, Seite 168 (Google Books, abgerufen am 28. Oktober 2016)

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Spat

Genitiv des Spats
des Spates

Dativ dem Spat

Akkusativ den Spat

Worttrennung:

Spat, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ʃpaːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Spat (Info)
Reime: -aːt

Bedeutungen:

[1] eine Pferdekrankheit

Beispiele:

[1] „Ein wackeliges Sprunggelenk ist eine energetische Disharmonie, die häufig in Spat endet.“[1]
[1] „Spat ist eine schmerzhafte deformierende Knochenhaut- und Knochenentzündung an der Innenseite des Sprunggelenks bei Pferden, die allmählich zur Versteifung der kleinen Gelenke im Tarsus führt.“[2]

Wortbildungen:

spatig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Spat (Pferdekrankheit)
[1] canoo.net „Spat
[1] Duden online „Spat_Krankheit_Pferd

Quellen:

  1. Walter Salomon: Die energetische Behandlung des Pferdes. Kinesiologie - Akupressur - APM - Muskelmassage. Georg Thieme, 2013, Seite 184 (Google Books, abgerufen am 30. Oktober 2016)
  2. Sylvia Dauborn: Lehrbuch für Tierheilpraktiker. Georg Thieme, 2014 (Google Books, abgerufen am 30. Oktober 2016)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Spaten, Spatz