Pflege

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pflege (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Pflege
Genitiv der Pflege
Dativ der Pflege
Akkusativ die Pflege

Worttrennung:

Pfle·ge, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈp͡fleːɡə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Pflege (Info)
Reime: -eːɡə

Bedeutungen:

[1] Fürsorge, Betreuung und Versorgung von Menschen oder Tieren, die gewisse Hilfe benötigen
[2] sämtliche Maßnahmen und Handlungen, die dazu dienen, etwas (Materielles oder Geistiges) zu erhalten, zu bewahren

Abkürzungen:

Pfl.

Herkunft:

Ableitung vom Verbstamm des Verbs pflegen mit dem Ableitungsmorphem -e

Sinnverwandte Wörter:

[1] Aufsicht, Beistand, Betreeung, Fürsorge, Hilfe, Versorgung
[2] Aufrechterhaltung, Behandlung, Bewahrung, Erhaltung, Instandhaltung, Reinigung, Schutz

Unterbegriffe:

[1] nach Art: Altenpflege, Anästhesiepflege, Armenpflege, Behindertenpflege, Brutpflege, Ganztagspflege, Gesundheitspflege, Gesundheits- und Krankenpflege, Grundpflege, Hauspflege, Heilerziehungspflege, Intensivpflege, Kinderkrankenpflege, Kinderpflege, Krankenpflege, Operationspflege (OP-Pflege), Palliativpflege, Premiumpflege, Säuglingspflege, Tagespflege
[1] nach Dauer: 24-Stunden-Pflege, Ganztagspflege, Kurzzeitpflege, Wochenendpflege, Wochenpflege
[1, 2] Basispflege, Behandlungspflege, Hauptpflege
[2] Brauchtumspflege, Heimatpflege, Kontaktpflege, Sprachpflege, Traditionspflege, Wohlfahrtspflege
[2] von Gegenständen: Autopflege, Badpflege, Baumpflege, Bootspflege, Denkmalpflege, Fahrradpflege (Radpflege), Fahrzeugpflege, Gardinenpflege, Gartenpflege, Gebäudepflege, Grabpflege, Grünanlagenpflege, Grünflächenpflege, Kirchenpflege, Klamottenpflege, Kleiderpflege, Kraftfahrzeugpflege, Möbelpflege, Motorradpflege, Rasenpflege, Ruinenpflege, Schuhpflege, Stiefelpflege, Teppichpflege, Vorhangpflege, Zahnpflege
[2] von Körper & Tier: Bartpflege, Fellpflege, Fußpflege, Gesichtspflege, Handpflege, Hufpflege, Körperpflege, Nagelpflege, Schönheitspflege, Tierpflege

Beispiele:

[1] Die Pflege eines behinderten Kindes kann nicht jede Familie zu Hause leisten.
[1] „Wurde die Versorgung anfangs noch von ungelernten Kräften oder Krankenpflegern übernommen, sah man immer mehr die Notwendigkeit, die Betreuung und Pflege von Senioren als speziellen Berufszweig zu etablieren.“[1]
[2] Die Pflege des Datenbestandes ist ebenso wichtig wie die Erfassung.
[2] Tragen Sie dieses Mittel zur Pflege der Haut regelmäßig auf.
[2] Viele erachten die Pflege der deutschen Sprache für notwendig.
[2] „Unter der geistigen Kultur endlich versteht man den Umfang und die Intensität der Pflege von Wissenschaft und Kunst.“[2]

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: pflegearm, pflegebedürftig, pflegeintensiv, pflegeleicht, pflegeoptimiert, pflegerisch
Substantive: Pflegearbeit, Pflegeassessment, Pflegeassistent, Pflegeausrüstung, Pflegebadewanne, Pflegeball, Pflegebarometer, Pflegebasisbehandlung, Pflegebasiskurs, Pflegebedarf, Pflegebedürftiger, Pflegebehandlung, Pflegebeziehung, Pflegebox, Pflegebruder, Pflegediagnostik, Pflegedienst, Pflegedienstleistung, Pflegeeinsatz, Pflegeeltern, Pflegeelternteil, Pflegeempfehlung, Pflegeerfahrung, Pflegeetikett, Pflegeetikette, Pflegefall, Pflegeforscher, Pflegeforschung, Pflegefreistellung, Pflegeforum, Pflegegeld, Pflegegeldantrag, Pflegegeldstufe, Pflegegericht, Pflegegeschichte, Pflegegeschwister, Pflegegesetz, Pflegegrad, Pflegegutachten, Pflegehandbuch, Pflegehandgriff, Pflegehandlung, Pflegeheim, Pflegehelfer, Pflegehilfe, Pflegehilfsmittel, Pflegehinweis, Pflegehotel, Pflegehotline, Pflegehospiz, Pflegeimage, Pflegeinformatik, Pflegeinsel, Pflegeintervall, Pflegeintervention, Pflegeinterventionsklassifikation, Pflegejob, Pflegejobvermittler, Pflegejobvermittlung, Pflegekarenz, Pflegekarenzgeld, Pflegekategorie, Pflegekategorisierung, Pflegekasse, Pflegekatze, Pflegekind, Pflegekongress, Pflegekorb (Pflegekörbchen), Pflegekraft, Pflegekräftemangel, Pflegekrankenhaus, Pflegekurs, Pflegeleichtausrüstung, Pflegeleistung, Pflegeleistungsergänzung, Pflegeleistungsergänzungsgesetz, Pflegemanagement, Pflegemanager, Pflegemaßnahme, Pflegemeditation, Pflegemeister, Pflegemesse, Pflegemittel, Pflegemodell, Pflegemutter (Pflegemama), Pflegenetz, Pflegeombudsmann, Pflegeombudsschaft, Pflegeombudsmann, Pflegeoptimierung, Pflegeoption, Pflegepädagogik, Pflegepferd, Pflegeplan, Pflegeplanung, Pflegepraxis, Pflegeprävention, Pflegeproblem, Pflegeprodukt, Pflegeprozess, Pflegerat, Pflegerecht, Pflegeregress, Pflegesache, Pflegesachleistung, Pflegesachverständiger, Pflegesatz, Pflegeschwerpunkt, Pflegeschwester, Pflegeseife, Pflegeserie, Pflegeservice, Pflegesohn, Pflegesprache, Pflegespray, Pflegespülung, Pflegestand, Pflegestärkung, Pflegestelle, Pflegestift, Pflegestrategie, Pflegestufe, Pflegesystem, Pflegetag, Pflegetagebuch, Pflegetasche, Pflegetätigkeit, Pflegeteilzeit, Pflegetelefon, Pflegethema, Pflegetheorie, Pflegetier, Pflegetochter, Pflegetuch, Pflegeunterbringung, Pflegeurlaub, Pflegevater (Pflegepapa), Pflegeverein, Pflegeverhältnis, Pflegevermittler, Pflegevermittlerin, Pflegevermittlung, Pflegeversicherung, Pflegevertrag, Pflegewissenschaft, Pflegezahlung, Pflegezeit, Pflegezentrum, Pflegeziel, Pflegezimmer
Produkte: Sonnenpflege, Wachspflege

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Pflege
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pflege
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPflege
[1, 2] The Free Dictionary „Pflege
[1, 2] Duden online „Pflege

Quellen:

  1. Susann Winkler: Wie Du Dich bettest, so liegst Du. tredition, 2018, ISBN 978-3-7469-7280-0, Seite 130 (Zitiert nach Google Books)
  2. Carl von Sonklar: Leitfaden der Geographie von Europa für höhere Lehranstalten. Seidel, 1876, Seite 27 (Zitiert nach Google Books)