Benachteiligung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Benachteiligung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Benachteiligung die Benachteiligungen
Genitiv der Benachteiligung der Benachteiligungen
Dativ der Benachteiligung den Benachteiligungen
Akkusativ die Benachteiligung die Benachteiligungen

Worttrennung:

Be·nach·tei·li·gung, Plural: Be·nach·tei·li·gun·gen

Aussprache:

IPA: [bəˈnaːxtaɪ̯lɪɡʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Benachteiligung (Info)

Bedeutungen:

[1] schlechtere Behandlung einer Person, Personengruppe oder Organisation im Vergleich zu anderen Personen oder Organisationen

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs benachteiligen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Diskriminierung, Übervorteilung, Ungleichbehandlung, Zurücksetzung

Gegenwörter:

[1] Begünstigung, Bevorzugung

Beispiele:

[1] Die Benachteiligung von Ausländern auf dem deutschen Wohnungsmarkt ist ein Fakt.
[1] „Mit Blick auf die USA räumte Blinken systematischen Rassimus und Benachteiligung der Schwarzen ein.“[1]
[1] „Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, hat vor einer Benachteiligung von Kindern aus armen Familien beim digitalen Lernen während der Corona-Krise gewarnt.“[2]
[1] „Die steuerliche Benachteiligung von Ehepaaren ist laut Bundesgericht verfassungswidrig.“[3]
[1] „Betrachten wir die kontinuierliche Benachteiligung der Frauen dieser Welt, so lässt sich ein Muster struktureller Ungleichheit erkennen.“[4]
[1] „Das Gefühl der Benachteiligung vieler Menschen im Osten Deutschlands hängt eng mit den Erfahrungen vor und v. a. nach der Wende zusammen.“[5]
[1] „Frauen scheuen den Wettbewerb, Männer lieben ihn - das gilt auch und vor allem im Berufsumfeld. Studien legen nahe, dass dieser Unterschied wesentlich für die häufige Benachteiligung des weiblichen Geschlechts bei Gehalt und Führungspositionen verantwortlich ist.“[6]
[1] „Wie stark werden Menschen benachteiligt, die anders aussehen als der Durchschnitt? Hinter mancher Benachteiligung steht oft eine unbewusste Haltung, Weiß-Sein ist normal und alles andere nicht.“[7]
[1] [Ausbleibende Lieferungen des Coronaimpfstoffs von AstraZeneca an die EU:] „Im Kern geht es um zwei Streitpunkte: vereinbarte Liefermengen und eine mögliche Benachteiligung gegenüber dem Vereinigten Königreich.“[8]
[1] [Coronaimpfstoff:] „[…] der Amnesty-Bericht [prangert] eine Benachteiligung ärmerer Länder bei der Verteilung vom Impfstoff an.“[9]
[1] [Schlagzeile:] „BDI warnt vor Benachteiligung deutscher Unternehmen“[10]
[1] „Der Verband der Fleischwirtschaft kritisiert das geplante Verbot von Werkverträgen. Er sieht darin eine willkürliche Benachteiligung der Branche, weil auch in anderen Bereichen mit Werkverträgen gearbeitet wird, hieß es vom Verband.“[11]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: die Benachteiligung von Alleinerziehenden / Arbeitslosen / Alten / Armen / Behinderten / Frauen / Familien / Jungen / Kassenpatienten / Kindern / Mädchen / Ostdeutschen / Rentnern / Schwarzen
[1] mit Substantiv: die Benachteiligung aufgrund/wegen des Geschlechts / der Herkunft
[1] mit Adjektiv: berufliche / eklatante / gehaltsmäßige / geschlechtsspezifische / krasse / rechtliche / steuerliche / strukturelle / ungerechtfertigte / verfassungswidrige Benachteiligung
[1] mit Verb: Benachteiligungen abbauen / anprangern / aufheben / ausgleichen / befürchten / beklagen / beseitigen / entgegenwirken / wettmachen
[1] mit Verb: etwas stellt eine Benachteiligung dar

Wortbildungen:

Benachteiligungsverbot

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Benachteiligung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBenachteiligung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Benachteiligung
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Benachteiligung
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Benachteiligung
[1] Duden online „Benachteiligung

Quellen:

  1. US-Außenpolitik – USA wollen zurück in UN-Menschenrechtsrat. In: Deutsche Welle. 24. Februar 2021 (URL, abgerufen am 12. Mai 2021).
  2. Schwesig fordert Hilfe für Kinder armer Eltern bei digitalem Lernen. In: Norddeutscher Rundfunk. 19. April 2021 (URL, abgerufen am 12. Mai 2021).
  3. Heiratsstrafe - CVP wirbt für die Abschaffung der Heiratsstrafe. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 18. Januar 2016 (URL, abgerufen am 12. Mai 2021).
  4. Linda Scott – Gedanken zum Tag. In: Bayerischer Rundfunk. 5. November 2020 (URL, abgerufen am 12. Mai 2021).
  5. Claudia Sarrazin: Der Osten - mehr als ein Klischee?. In: Bayerischer Rundfunk. 17. Dezember 2019 (URL, abgerufen am 12. Mai 2021).
  6. wissen.de – Artikel „Psycho-Trick überbrückt Geschlechterunterschied
  7. Critical Whiteness – Weißes Denken. In: Bayerischer Rundfunk. 11. Juli 2020 (Text und Video, Dauer 03:49 mm:ss, online verfügbar nur bis 10.07.2025 wegen des deutschen Telemediengesetzes (TMG) in Verbindung mit dem Rundfunkstaatsvertrag in der Fassung der 22. Änderung, URL, abgerufen am 12. Mai 2021).
  8. Kathrin Wesolowski, Louisa Wright, Joscha Weber, Ines Eisele: Corona-Impfstoffe – Wie gut ist der Corona-Impfstoff von AstraZeneca?. In: Deutsche Welle. 10. April 2021 (URL, abgerufen am 12. Mai 2021).
  9. Mandy Ganske-Zapf: Amnesty International: Menschenrechtslage hat sich weltweit verschlechtert. In: Mitteldeutscher Rundfunk. 7. April 2021 (URL, abgerufen am 12. Mai 2021).
  10. Petersberger Klimadialog – Merkel für weltweiten Preis auf CO2-Ausstoß. In: Deutschlandradio. 6. Mai 2021 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Die Nachrichten, URL, abgerufen am 12. Mai 2021).
  11. Unterbringung von Schlachthof-Arbeitern: Garg für schärfere Regeln. In: Norddeutscher Rundfunk. 20. Mai 2020 (URL, abgerufen am 12. Mai 2021).