aufheben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

aufheben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich hebe auf
du hebst auf
er, sie, es hebt auf
Präteritum ich hob auf
Konjunktiv II ich höbe auf
Imperativ Singular heb auf!
Plural hebt auf!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
aufgehoben haben
Alle weiteren Formen: Flexion:aufheben

Worttrennung:

auf·he·ben, Präteritum: hob auf, Partizip II: auf·ge·ho·ben

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌheːbn̩], [ˈaʊ̯fˌheːbm̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild aufheben (Info) Lautsprecherbild aufheben (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas nehmen, aufnehmen (was auf dem Boden liegt)
[2] ein Verbot oder eine Beschränkung abschaffen
[3] etwas behalten bzw. nicht wegwerfen

Synonyme:

[1] aufnehmen, hochheben
[3] aufbewahren

Beispiele:

[1] Ich konnte das Geldstück nicht aufheben, weil ich solche Rückenschmerzen hatte.
[2] Das Rauchverbot in Kneipen wurde vorübergehend aufgehoben.
[2] Die Berliner Feuerwehr hat den Ausnahmezustand aufgehoben.[1]
[2] [...] Die Sanktionen wurden weitgehend aufgehoben, der Iran verpflichtete sich, sein Atomprogramm zurückzufahren und international überprüfen zu lassen.[2]
[2] Die Folgen des Gesetzes waren dramatisch und dauerten noch an, als das Sozialistengesetz längst aufgehoben war.[3]
[3] Diesen Beleg würde ich mir aus Garantiegründen lieber aufheben.

Redewendungen:

[1] die Tafel aufheben
[2] aufgeschoben ist nicht aufgehoben
[3] bei jemandem gut aufgehoben sein
[3] bei jemandem schlecht aufgehoben sein

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „aufheben“.
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aufheben
[1–3] canoo.net „aufheben
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonaufheben
[1–3] The Free Dictionary „aufheben

Quellen:

  1. Berliner Feuerwehr hebt Ausnahmezustand auf - Nach dem Regen muss trockengelegt werden. Rundfunk Berlin-Brandenburg, rbb, 14057 Berlin, 30. Juni 2017, abgerufen am 30. Juni 2017.
  2. Jens Thurau: Asien - Heikler Balanceakt - Wirtschaftsminister Gabriel reist in den Iran. Reisen nach Russland, nach Ägypten, jetzt in den Iran: Vizekanzler und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel muss die Balance finden zwischen Wirtschaftsförderung und der heiklen Rolle des Iran etwa im Syrien-Konflikt. In: Deutsche Welle. 1. Oktober 2016 (URL, abgerufen am 30. Juni 2017).
  3. Renate Faerber-Husemann: Geschichte aktuell: 125 Jahre nach dem Sozialistengesetz: Entsorgt die SPD ihre Geschichte?. Als August Bebel, Vorsitzender der noch jungen und ziemlich bedeutungslosen SPD, den Schlachtruf der französischen Revolution aufnahm und auch für Deutschland. In: Deutschlandradio. 21. Oktober 2003 (Deutschlandradio/Berlin, Sendung: Hintergrund, URL, abgerufen am 30. Juni 2017).