Behinderter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Behinderter (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Behinderter Behinderte
Genitiv Behinderten Behinderter
Dativ Behindertem Behinderten
Akkusativ Behinderten Behinderte
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ der Behinderte die Behinderten
Genitiv des Behinderten der Behinderten
Dativ dem Behinderten den Behinderten
Akkusativ den Behinderten die Behinderten
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein Behinderter keine Behinderten
Genitiv eines Behinderten keiner Behinderten
Dativ einem Behinderten keinen Behinderten
Akkusativ einen Behinderten keine Behinderten

Worttrennung:

Be·hin·der·ter, Plural: Be·hin·der·te

Aussprache:

IPA: [bəˈhɪndɐtɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Behinderter (Info)

Bedeutungen:

[1] (männliche) Person mit einer starken und dauerhaften körperlichen und/oder geistigen Beeinträchtigung der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Teilhabe

Herkunft:

substantivierte Form des Adjektivs behindert

Synonyme:

[1] behinderter Mensch, behinderte Person, Mensch mit (einer) Behinderung, Mensch mit einem Handicap/Handikap, gehoben: der (mit einem / einer …) Gezeichnete, derb, abwertend: Krüppel, Missgeburt, Verkrüppelter

Weibliche Wortformen:

[1] Behinderte

Unterbegriffe:

[1] Gehbehinderter, Hörbehinderter, Körperbehinderter, Lernbehinderter, Mehrfachbehinderter, Schwerbehinderter, Schwerstbehinderter, Sehbehinderter, Sprachbehinderter, geistig Behinderter; Versehrter, Blinder, Gehörloser, Rollstuhlfahrer, Spastiker, derb, abwertend: Spasti; Mensch mit dem Downsyndrom, veraltend: der Mongoloide, abwertend: Mongo

Beispiele:

[1] Der Behinderte schlurfte die Straße entlang.
[1] Einige Behinderte stellen in speziellen Werkstätten handgemachte Besen und andere Gebrauchsgegenstände her.
[1] Den meisten Behinderten fehle, was auch viele gesunde Freier suchten: menschliche Wärme, Nähe, Gesprächsbereitschaft.[1]
[1] „Auch Hundertausende Roma und Sinti, 200.000 körperlich oder geistig Behinderte und etwa 5.000 Homosexuelle kostete der Rassenwahn das Leben.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] der geistig Behinderte; der körperlich Behinderte

Wortbildungen:

Behindertenausweis, Behindertenbeauftragter, Behinderteneinrichtung, behindertenfeindlich, behindertengerecht, Behindertenheim, Behindertenhilfe, Behindertenlift, Behindertenpädagogik, Behindertenparkplatz, Behindertensport, Behindertenverband, Behindertenwerkstatt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Behinderter
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBehinderter

Quellen:

  1. „Wahre Liebesdienerinnen“ (SPIEGEL ONLINE, 17.12.2004)
  2. Anne-Ev Ustorf: Wir Kinder der Kriegskinder. Die Generation im Schatten des Zweiten Weltkriegs. 4. Auflage. Herder, Freiburg/Basel/Wien 2013, ISBN 978-3-451-06212-4, Seite 154. Erste Veröffentlichung 2008.

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

Be·hin·der·ter

Aussprache:

IPA: [bəˈhɪndɐtɐ]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Singular der starken Flexion des Substantivs Behinderte
  • Dativ Singular der starken Flexion des Substantivs Behinderte
  • Genitiv Plural der starken Flexion des Substantivs Behinderte
Behinderter ist eine flektierte Form von Behinderte.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Behinderte.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Hinterer