unehrlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

unehrlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
unehrlich unehrlicher am unehrlichsten
Alle weiteren Formen: unehrlich (Deklination)

Worttrennung:

un·ehr·lich, Komparativ: un·ehr·li·cher, Superlativ: am un·ehr·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊnˌʔeːɐ̯lɪç], Komparativ: [ˈʊnˌʔeːɐ̯lɪçɐ], Superlativ: [ˈʊnˌʔeːɐ̯lɪçstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:

Bedeutungen:

[1] mit fremden Eigentum nicht korrekt umgehend
[2] seine wahren Absichten oder Ansichten verbergend

Herkunft:

Synonyme:

[1] betrügerisch, diebisch, illegal, rechtswidrig, unerlaubt, unlauter, ungesetzlich, unrechtmäßig, unredlich, untreu, unzuverlässig
[2] falsch, heuchlerisch, lügnerisch, reserviert, unaufrichtig, unlauter, unwahrhaftig, verschlossen

Gegenwörter:

[1] korrekt, legal, rechtmäßig, redlich, sozial, vertrauenswürdig, zuverlässig
[2] aufrichtig, ehrlich, freimütig, mitteilsam, offen

Beispiele:

[1] Die Aussagen charakterisierten die Mutter als geldgierig, unehrlich und darauf erpicht, die Krankheit ihres Kindes auszunutzen.[2]
[1] Chinas korrupte Beamte haben Probleme, ihr unehrlich erworbenes Geld zu verbergen.[3]
[1] Es grummelt im Innern vieler Manager. Sie haben es satt, in der Öffentlichkeit als unfähig, unehrlich oder unersättlich angeprangert zu werden, als verschworene Clique, die sich in Aufsichtsräten und anderen Führungszirkeln gegenseitig kontrolliert und vor Schaden bewahrt - und die deshalb durch ein immer enger geknüpftes Netz von Regeln überwacht werden muss.[4]
[2] Ariely: Natürlich sind wir unehrlich, weil wir aus Lügen einen Vorteil ziehen wollen. Aber der Mensch und die Welt sind deutlich komplexer.[5]
[2] Weber: Die Türkei wird kein Mitglied der EU werden. Die jetzige Diskussion ist unehrlich.[6]
[2] Eine Gallup-Umfrage förderte zutage, dass 76 Prozent die Volksvertreter für unehrlich halten.[7]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein unehrlicher Angestellter, Geschäftspartner, Lohnbuchhalter, Verwalter
[2] eine unehrliche Frau, Freundin, Liebenswürdigkeit; ein unehrlicher Bursche, Charakter, Freund, Mann, Mensch

Wortbildungen:

Unehrlichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unehrlich
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „unehrlich
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonunehrlich
[1, 2] The Free Dictionary „unehrlich
[1, 2] Duden online „unehrlich
[2] canoo.net „unehrlich

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1758, Eintrag „unehrlich“.
  2. Jackson-Prozeß: Klägerin Geldgier vorgeworfen. In: Welt Online. 24. Mai 2005, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 20. Februar 2014).
  3. Johnny Erling: China: Korrupte Beamte verstecken Geld in Fisch und Wurst. In: Welt Online. 7. Januar 2014, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 20. Februar 2014).
  4. Arne Storn: Transparenz ist eine Bringschuld. In: Zeit Online. Nummer 25/2004, 9. Juni 2004, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 20. Februar 2014).
  5. Martin Greive: Verhaltensökonom: "Sie können zum Lügner werden wie jeder andere". In: Welt Online. 30. September 2012, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 20. Februar 2014).
  6. Thomas Sebastian Vitzthum: EU-Beitritt: "Schluss mit den Türkei-Verhandlungen". In: Welt Online. 23. Januar 2014, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 20. Februar 2014).
  7. Theo Sommer: Bundestagswahl: Jetzt mal ehrlich. In: Zeit Online. Nummer 32/2005, 4. August 2005, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 20. Februar 2014).

Ähnliche Wörter:

unentbehrlich