unentbehrlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

unentbehrlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
unentbehrlich unentbehrlicher am unentbehrlichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:unentbehrlich

Worttrennung:

un·ent·behr·lich, Komparativ: un·ent·behr·li·cher, Superlativ: am un·ent·behr·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [], Komparativ: [], Superlativ: []
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:

Bedeutungen:

[1] so, dass auf etwas nicht verzichtet werden kann

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Adjektivs entbehrlich mit dem Derivatem (Präfix) un-

Synonyme:

[1] unerlässlich, unverzichtbar

Sinnverwandte Wörter:

[1] erforderlich, notwendig

Gegenwörter:

[1] entbehrlich

Beispiele:

[1] „Zur Herstellung von Munition, aber auch von Düngemitteln für die Landwirtschaft bilden Stickstoffverbindungen (Nitrate), darunter insbesondere Salpeter (NaNO3) und Salpetersäure (HNO3), einen unentbehrlichen Grundbestandteil.“[1]

Wortbildungen:

Unentbehrlichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unentbehrlich
[1] canoo.net „unentbehrlich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonunentbehrlich
[1] The Free Dictionary „unentbehrlich
[1] Duden online „unentbehrlich
[1] wissen.de – Wörterbuch „unentbehrlich
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „unentbehrlich

Quellen:

  1. Markus Krajewski: Restlosigkeit. Weltprojekte um 1900. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2006, ISBN 3596167795, Seite 220.