ku

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ku (Kurdisch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

ku

Aussprache:

IPA: [kuː]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] wo

Beispiele:

Ez li ku me?
Wo bin ich denn?

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dicts.infoKu „ku

Konjunktion[Bearbeiten]

Worttrennung:

ku

Aussprache:

IPA: [kuː]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] dass
[2] als
[3] damit
[4] um zu

Beispiele:

[1] Min got ku, ev zilam ji Elmanya tê.
Ich habe gesagt, dass dieser Mann aus Deutschland kommt.
[2] Kurik ku kîzikê dît, dilê wî ket wê.
Als der Junge das Mädchen sah, verliebte er sich in sie.
[3] Ew dixwe ku têr bibe.
Er isst, damit er satt wird.
[4] Ez hatim ku te bibînim.
Ich kam, um dich zu sehen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dicts.infoKu „ku

ku (Slowakisch)[Bearbeiten]

Präposition[Bearbeiten]

Worttrennung:

ku

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ku (Info)
Das der Präposition ku im Satz nachfolgende Wort verliert die Betonung, da diese auf ku übergeht. Beispiel: ku škole [ˈkʊʃkɔlɛ]

Grammatische Merkmale:

die Präposition k wird um u erweitert (also ku), wenn im Anlaut des folgenden Wortes ein k oder g enthalten ist

Beispiele:

[1] Ku škole patrí moderná telocvičňa.
Zur Schule gehört eine moderne Turnhalle.


Alle weiteren Informationen zu diesem Wort befinden sich im Eintrag k.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.


ku (Tschechisch)[Bearbeiten]

Präposition[Bearbeiten]

Worttrennung:

ku

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ku (Info)
Das der Präposition ku im Satz nachfolgende Wort verliert die Betonung, da diese auf ku übergeht.

Bedeutungen:

[1] siehe: k
[2] Verhältnismäßigkeit: zu

Beispiele:

[1] ku Praze
in Richtung Prag
[2] Pravděpodobnost jedné výhry je jedna ku šesti.
Die Wahrscheinlichkeit eines Gewinns ist eins zu sechs.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] centrum - slovník: „ku