Zettel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zettel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Zettel die Zettel
Genitiv des Zettels der Zettel
Dativ dem Zettel den Zetteln
Akkusativ den Zettel die Zettel
[1] ein Zettel

Worttrennung:

Zet·tel, Plural: Zet·tel

Aussprache:

IPA: [ˈʦɛtl̩], Plural: [ˈʦɛtl̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɛtl̩

Bedeutungen:

[1] ein Blatt Papier, dessen Größe nicht genormt ist, für Notizen und dergleichen
[2] Textiltechnik: Kette eines Gewebes

Herkunft:

mittelhochdeutsch zedele, zedel,aus italienisch cedola, aus mittellatateinisch cedula, von lateinisch scheda, scida griechisch σχίδη splitter zu σχίζειν spalten, zerreiszen [1]

Synonyme:

[1] Wisch

Verkleinerungsformen:

[1] Zettelchen

Oberbegriffe:

[1] Blatt

Unterbegriffe:

[1] Ablasszettel, Akkordzettel, Anmeldezettel, Aufklebezettel, Aufklebzettel, Beichtzettel, Beipackzettel, Bestellzettel, Bon, Denkzettel, Einkaufszettel, Entschuldigungszettel, Flugzettel, Frachtzettel, Gefechtszettel, Giftzettel, Handzettel, Karteizettel, Kassenzettel, Klebezettel, Laufzettel, Lohnzettel, Lottozettel, Mahnzettel, Meldezettel, Merkzettel, Notizzettel, Packzettel, Parkzettel, Pfandzettel, Reklamezettel, Reparaturzettel, Schiffszettel, Schmierzettel, Schummelzettel, Sortenzettel, Speisezettel, Spickzettel, Steuerzettel, Stimmzettel, Strafzettel, Theaterzettel, Tippzettel, Totozettel, verzetteln, Votivzettel, Wahlzettel, Wäschezettel, Waschzettel, Weihnachtszettel, Werbezettel, Wunschzettel

Beispiele:

[1] Sie nimmt einen Zettel und schreibt darauf.

Wortbildungen:

[1] Zettelbank, Zettelblock, Zettelbürger, Zettelgeld, Zettelkasten, Zettelkatalog, Zettelleute, Zettelschreiber, Zettelträger, Zettelkasten, Zettelkram, Zettelwirtschaft
[2] Zettelbaum, Zettelbrett, Zettelbrot, Zettelende, Zettelfaden, Zettelgarn, Zettelgatter, Zettelhaspel, Zettelkartei, Zettellaib, Zettellohn, Zettelmaschine, Zettelmasz, zetteln, Zettelrad, Zettelrahmen, Zettelrand, Zettelrolle, Zettelspule

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Zettel_(Begriffsklärung)
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zettel
[1, 2] canoo.net „Zettel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZettel
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Zettel

Quellen:

  1. Zettel woerterbuchnetz.de, abgerufen am 28. Oktober 2014

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ Zettel (die) Zettels
Genitiv Zettels (der) Zettels
Dativ Zettel (den) Zettels
Akkusativ Zettel (die) Zettels

Worttrennung:

Zet·tel, Plural: Zet·tels

Aussprache:

IPA: [], Plural: []
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] deutscher Familienname

Beispiele:

[1] „Karl Zettel (* 22. April 1831 in München; † 30. März 1904 ebenda) war ein deutscher Lehrer, Dichter und Herausgeber.“ [1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Zettel_(Begriffsklärung)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZettel

Quellen:

  1. Karl Zettel de.wikipedia.org, abgerufen am 28. Oktober 2014

Ähnliche Wörter:

Vettel