bald

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

bald (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Anmerkung:

Die Steigerung mit „bälder“ und „am bäldesten“ ist umgangssprachlich[1] oder veraltet[2]

Worttrennung:

bald, Komparativ: bäl·der, eher, Superlativ: am bäl·des·ten, am ehes·ten

Aussprache:

IPA: [balt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bald (Info), Lautsprecherbild bald (Info), Lautsprecherbild bald (Österreich) (Info)
Reime: -alt

Bedeutungen:

[1] kurze Zeit danach
[2] ohne Steigerung: beinahe, fast
[3] ohne große Verzögerung, schnell

Herkunft:

gotisch: balþaba, althochdeutsch: paldo, mittelhochdeutsch: balde [Quellen fehlen]

Sinnverwandte Wörter:

[1] alsbald, baldig, demnächst, gleich, in Bälde, in Kürze, sofort
[2] beinahe, fast
[3] schnell, zügig

Gegenwörter:

[1] später

Oberbegriffe:

[1] künftig

Unterbegriffe:

[1] alsbald

Beispiele:

[1] Bald nun ist Weihnachtszeit.
[1] Komm bald! Nein, komm eher; komm, sobald es irgendwie geht!
[1] Er ruft am ehesten an, wenn du ihn nicht drängst.
[2] Ich hätte bald dazu einen Kommentar abgegeben.
[2] Das ist bald zwei Jahre her, dass die beiden geheiratet haben.
[2] Ach, ich hätt bald vergessen zu fragen: sehen wir uns heute Abend?
[3] Sie hat bald begriffen, was die meisten Männer nicht verstehen.
[3] Hoffentlich geht dieser Lockdown bald vorbei.
[3] Du kriegst eher einen Pudding an die Wand genagelt, als von dem Typen eine Aussage zu eurer Beziehung.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: etwas ist bald unerschwinglich (Lautsprecherbild Audio (Info))

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bald
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbald
[1–3] The Free Dictionary „bald
[1–3] Duden online „bald
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „bald
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „bald
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „bald“ auf wissen.de
[*] Wahrig Herkunftswörterbuch „bald“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „bald
[1, 2] Barbara Kaltz (Herausgeber): Wahrig, Deutsches Wörterbuch. Mit einem Lexikon der deutschen Sprachlehre. Mosaik-Verlag, München 1986, ISBN 3-570-03648-0, DNB 861219295

Quellen:

  1. Duden online „bald
  2. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „bald

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: blad


bald (Englisch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
bald balder baldest

Worttrennung:

bald

Aussprache:

IPA: [bɔːld] (British English) bzw. [bɑld] oder [bɔld] (American English), Komparativ: [], Superlativ: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bald (US-amerikanisch) (Info), Komparativ: —, Superlativ:

Bedeutungen:

[1] Person, Lebewesen: mit Glatze, ohne Haare/Fell/Federn/Bewuchs, glatzköpfig, kahl, unbedeckt
[2] Reifen: abgefahrenes Reifenprofil
[3] Argument, Aussage: erklärungsbedürftig, mit fehlenden Details; kurz und knapp, nüchtern
[4] Argument, Aussage: direkt, unverblümt, schonungslos, plump; eindeutig, unzweideutig, unverhohlen

Beispiele:

[1] Do you see that bald man over there?
Siehst Du den Mann mit der Glatze dort drüben?
[1] I think the mountain was rather high, since it was bald at the top.
Ich glaube, der Berg war hoch, weil seine Spitze unbewachsen war.
[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–4] Oxford English Dictionary „bald
[1, 2, 4] Macmillan Dictionary: „bald“ (britisch), „bald“ (US-amerikanisch)
[1–4] Merriam-Webster Online Dictionary „bald
[1–4] Merriam-Webster Online Thesaurus „bald
[1, 3, 4] Dictionary.com Englisch-Englisches Wörterbuch, Thesaurus und Enzyklopädie „bald
[1–4] PONS Englisch-Deutsch, Stichwort: „bald
[1–4] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „bald
[1, 2, 4] LEO Englisch-Deutsch, Stichwort: „bald