unbedeckt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

unbedeckt (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
unbedeckt unbedeckter am unbedecktesten
Alle weiteren Formen: Flexion:unbedeckt
[1] Bei kräftigem Sonnenschein sollten Männer mit Glatze draußen nicht mit unbedecktem Kopf herumlaufen. Sie könnten sich einen Sonnenbrand oder gar Sonnenstich holen.
[1] Die Frauen dieses Stammes tragen den Oberkörper unbedeckt.

Worttrennung:
un·be·deckt, Komparativ: un·be·deck·ter, Superlativ: am un·be·deck·tes·ten

Aussprache:
IPA: [ˈʊnbəˌdɛkt]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛkt

Bedeutungen:
[1] ohne Kleidung, die Haut sichtbar lassend

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem verneinenden Präfix un- und dem Adjektiv bedeckt

Sinnverwandte Wörter:
[1] ausgezogen, bar, bloß, entblößt, frei, nackt, splitternackt, unbekleidet, unverhüllt

Gegenwörter:
[1] angezogen, bedeckt, bekleidet

Beispiele:
[1] Auf deutschen Passfotos muss der Kopf unbedeckt sein.
[1] Schürfwunden säubert man vorsichtig, desinfiziert sie und läßt sie dann nach Möglichkeit unbedeckt.
[1] Diese Sandalen [der alten Ägypter] boten Schutz vor Bodenunebenheiten und vor glühend heißem Sand, doch der Fuß blieb nahezu völlig unbedeckt.[1]
[1] [Für den Sonnenschutz] kannst du einen Hut und eine Sonnenbrille tragen. Die Stellen, die unbedeckt sind, kannst du mit Sonnencreme einschmieren.[2]
[1] Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt, die Haut in den sonnenreichen Monaten täglich, abhängig vom eigenen Hauttyp, zwischen fünf und 25 Minuten unbedeckt der Sonne auszusetzen.[3]
[1] Die frühen, vermutlich bleichen Hominiden waren […] die meiste Zeit unbedeckt unter freiem Himmel.[4]
[1] […] in den USA [ist] das öffentliche Zeigen der unbedeckten weiblichen Brust verboten.[5]
[1] […] Frauen [ist es bei der saudi-arabische Fluggesellschaft Saudia] nicht gestattet, […] Arme oder Beine unbedeckt zu lassen.[6]
[1] Das Wort Burkini ist eine Zusammenziehung von Burka und Bikini und bezeichnet einen den ganzen Körper bedeckenden Badeanzug für muslimische Frauen. Nur Gesicht, Hände und Füße sind dabei unbedeckt.[7]
[1] Nashwa [trägt] nicht nur eine lange, weite Abaya, die ihren ganzen Körper bedeckt, nicht nur ein Kopftuch, sondern auch einen Gesichtschleier. Frei bleibt nur ein kleiner Augenschlitz, durch den sie die Welt beobachten. […] Nashwa etwa ist seit der Pubertät nicht mehr mit unbedecktem Gesicht vor die Tür gegangen.[8]
[1] Im März kam die überlebensgroße Statue von Karl Marx in Deutschland an. […] Doch der Denker blieb verhüllt - nur für ein paar Pressefotos war sein Antlitz kurze Zeit unbedeckt.[9]
[1] [Beschneidungen:] Was für die Gäste ein Fest ist kann für den Jungen, der sich mit unbedeckten Genitalien allen Anwesenden offenbaren muss, eine Tortur sein: entwürdigend, beschämend, brutal und oft sehr schmerzhaft.[10]
[1] Bei angebrochenem Käse empfiehlt es sich deshalb, nur die Schnittfläche mit Folie zu versiegeln, die Rinde unbedeckt zu lassen und den Käse so zurück in die Schachtel oder einen Kunststoffbehälter mit durchlässigem Deckel zu legen.[11]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] mit Substantiv: unbedeckte Brust, unbedecktes Gesicht, unbedecktes Haupt, unbedeckte Haut, unbedeckter Kopf, unbedecktes Körperteil

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „unbedeckt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unbedeckt
[*] canoonet „unbedeckt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonunbedeckt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „unbedeckt
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „unbedeckt
[1] Duden online „unbedeckt
[1] wissen.de – Wörterbuch „unbedeckt

Quellen:

  1. Ricky Matejka: Eine Lange Nacht von Schuhen und Füßen / "The shoe must go on". In: Deutschlandradio. 14. August 1999 (URL, abgerufen am 4. Oktober 2018).
  2. Pätagei - Was gehört in den Wanderrucksack?. srf.ch, Schweizer Radio und Fernsehen, Zürich, Schweiz, abgerufen am 4. Oktober 2018 (Deutsch).
  3. Simona Dürnberg: Vitamin D - das Sonnenhormon. NDR, Norddeutscher Rundfunk AdöR, Hamburg, 11. April 2016, abgerufen am 4. Oktober 2018 (Deutsch).
  4. Eva Obermüller: Evolution - Warum unsere Urahnen dunkelhäutig wurden. science.ORF.at, Österreichischer Rundfunk, Stiftung öffentlichen Rechts, Wien, Österreich, 26. Februar 2014, abgerufen am 4. Oktober 2018 (Deutsch).
  5. angepasst von: Deutscher Wikipedia-Artikel „Nippleshield“ (Stabilversion)
  6. Wikivoyage-Eintrag „Nachrichten:2017-08-09, Riad, Saudi-Arabien: Kleidungsordnung bei Fluggesellschaft Saudia
  7. ago/qu (dpa, epd, afp, kna ): Aktuell Europa – Frankreichs Regierung über Burkini zerstritten. In: Deutsche Welle. 25. August 2018 (URL, abgerufen am 4. Oktober 2018).
  8. Nahost – Das Gesicht hinter dem Schleier. In: Deutsche Welle. 13. September 2010 (URL, abgerufen am 4. Oktober 2018).
  9. Kultur – Marx-Statue in Trier enthüllt. In: Deutsche Welle. 5. Mai 2018 (URL, abgerufen am 4. Oktober 2018).
  10. Karin Jäger: Deutschland – Ein einschneidendes Erlebnis. In: Deutsche Welle. 18. Juli 2012 (URL, abgerufen am 4. Oktober 2018).
  11. Ruth Hoffmann: Fragen und Antworten – Alles über Käse. In: stern.de. 12. Dezember 2006, ISSN 0039-1239 (URL, abgerufen am 4. Oktober 2018).
  12. Cambridge Dictionaries: „bare“ (britisch), „bare“ (US-amerikanisch)
  13. Oxford English Dictionary „uncovered