auf offener Straße

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 12. Woche
des Jahres 2016 das Wort der Woche.

auf offener Straße (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: auf offener Strasse

Worttrennung:

auf of·fe·ner Stra·ße

Aussprache:

IPA: [aʊ̯f ˌʔɔfn̩ɐ ˈʃtʀaːsə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild auf offener Straße (Info)

Bedeutungen:

[1] mitten auf freier Straße; so, dass es jeder sehen kann; vor den Augen aller, vor den Blicken aller (die sich auf einer Straße befinden oder diese beobachten können) und somit draußen in aller Öffentlichkeit

Synonyme:

[1] umgangssprachlich: auf offener Szene

Sinnverwandte Wörter:

[1] coram publico, im Antlitz der Öffentlichkeit, in/vor aller Öffentlichkeit, öffentlich, offen, publik, vor aller Augen, vor aller Welt, vor Zeugen

Gegenwörter:

[1] unter Ausschluss der Öffentlichkeit, heimlich, hinter verschlossenen Türen, klammheimlich, in aller Heimlichkeit, in aller Stille, im Geheimen, im Stillen, im stillen Kämmerlein, im Verborgenen, still und leise

Beispiele:

[1] „Sich auf offener Straße mit so einer abzuknutschen…“[1]
[1] „Hier besteht der ungeheuerliche Verdacht, dass sich US-Agenten ohne den Hauch einer rechtlichen Legitimierung auf offener Straße eine von ihnen verdächtigte Person gegriffen haben - und das im Land eines ihrer engsten europäischen Verbündeten.“[2]
[1] „Gegen die so genannten Dorado-Sieben, die im Juni des vergangenen Jahres einen NDF-Unteroffizier im Windhoeker Stadtteil Dorado Park auf offener Straße mit Tritten und einer Panga ermordet haben sollen, wird am Regionalgericht in Windhoek der Prozess gemacht.“[3]
[1] „Anfang Juni wurde der junge Mann von zwei Polizisten auf offener Straße totgeprügelt.“[4]
[1] „Was sich früher hinter verschlossenen Türen der Polizeistationen abspielte – Folter, sexueller Missbrauch, Mord – geschieht nun auf offener Straße.[5]
[1] „Ein Freund von mir wurde auf offener Strasse von einer Maschinengewehrsalve durchsiebt.“[6]
[1] „Es kam zu extremen Gewaltakten: Muslime wurden bei lebendigem Leib verbrannt, auf offener Straße wurden ihnen Gliedmaßen abgehackt, und das menschliche Fleisch wurde vor laufender Kamera gegessen.“[7]
[1] „Immer wieder wurden hier Flüchtlinge auf offener Straße geschlagen, beleidigt und bedroht.“[8]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] auf offener Straße ausgeraubt, beraubt, bedroht, beleidigt, ermordet, erschossen, erstochen, geschlagen, misshandelt, niedergestochen, überfallen, umgebracht, verhaftet werden

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. In zehn Bänden. 3., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. 8. Band Schl–Tace, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1999, ISBN 3-411-04813-1, DNB 965408930, Stichwort »Straße«, Seite 3770.
[1] Klaus Müller (Herausgeber): Lexikon der Redensarten. Herkunft und Bedeutung deutscher Redewendungen. Bassermann Verlag, München 2005, ISBN 3-8094-1865-X, DNB 974926760, Stichwort »auf offener Straße«, Seite 586 mit Verweis auf das Stichwort »vor aller Augen«, Seite 36.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Buch der Zitate und Redewendungen. 2. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-71802-3, Stichwort »Auf offener Straße«, Seite 75.
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort »Straße«, Seite 1627.
[1] Renate Wahrig-Burfeind: Brockhaus Wahrig Deutsches Wörterbuch. Mit einem Lexikon der Sprachlehre. In: Digitale Bibliothek. 9., vollständig neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. wissenmedia in der inmedia ONE GmbH, Gütersloh/München 2012, ISBN 978-3-577-07595-4 (CD-ROM-Ausgabe), Stichwort »offen«.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04114-5, Stichwort »Straße«, Seite 721.
[1] Duden online „Straße
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „offen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonauf offener Straße
[1] Redensarten-Index „auf offener Straße

Quellen:

  1. Hans Fallada: Kleiner Mann – was nun? Roman. Rowohlt Verlag, Berlin 1932, Seite 97 (Zitiert nach Google Books).
  2. Simone Schlindwein: DAS STILLE SYSTEM DER AUFTRAGSFOLTER: Entführt, verhört, versteckt. In: Le Monde diplomatique Online. Deutschsprachige Ausgabe. Nummer 7612, 11. März 2005 (übersetzt von Niels Kadritzke), ISSN 1434-2561 (URL, abgerufen am 7. Dezember 2014).
  3. Zur höheren Instanz. Dorado-Sieben ziehen vors Regionalgericht. In: Allgemeine Zeitung Online (Windhoek, Namibia). 11. Dezember 2008, ISSN 1560-9421 (URL, abgerufen am 7. Dezember 2014).
  4. Christoph Sydow: Jugendprotest am Nil: Ägyptens Neda heißt Khaled Said. In: zenith – Zeitschrift für den Orient. Onlineausgabe. 17. Juli 2010, ISSN 1439-9660 (URL, abgerufen am 7. Dezember 2014).
  5. Sahra Gemeinder: Eskalation in Ägypten: Willkommen in der Militärdiktatur. In: zenith – Zeitschrift für den Orient. Onlineausgabe. 21. Dezember 2011, ISSN 1439-9660 (URL, abgerufen am 7. Dezember 2014).
  6. Thomas Bürgisser (Interviewer), Alexander Gentelew (Interviewter), Jonas Opperskalski (Foto): Durch den Monat mit Alexander Gentelew (Teil 4): Möchten Sie wieder nach Russland zurück? In: WOZ Online. Nummer 09/2014, 27. Februar 2014 (URL, abgerufen am 7. Dezember 2014).
  7. Simone Schlindwein: Zentralafrika erstickt am Hass. In: Le Monde diplomatique Online. Deutschsprachige Ausgabe. Nummer 10384, 11. April 2014, ISSN 1434-2561 (URL, abgerufen am 7. Dezember 2014).
  8. bk: Rassismus gegen Schutzsuchende: Übergriffe auf Flüchtlinge nehmen zu. In: MiGAZIN – Migration in Germany. 8. Juli 2014 (URL, abgerufen am 7. Dezember 2014).
  9. Hans Schemann, Paul Knight: English–German Dictionary of Idioms. Supplement to the German/English Dictionary of Idioms. Routledge, London/New York 1997, ISBN 978-0-415-17254-7, Seite 104 (Zitiert nach Google Books)
  10. Ebenda, Seite 303 (Zitiert nach Google Books).