überfallen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Disambig.svg
Siehe auch:

überfallen (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv

Partizipien können auch als Adjektiv verwendet werden; sie werden zwar von einem Verb abgeleitet und behalten dabei teilweise die Eigenschaften eines Verbs bei, erwerben aber teilweise auch Eigenschaften eines Adjektivs. Für nähere Informationen siehe Hilfe:Verbaladjektiv. Wenn Du einen Adjektiv-Abschnitt ergänzt (Hilfe:Eintrag), dann entferne bitte diesen Text-Baustein.

Verb, untrennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich überfalle
du überfällst
er, sie, es überfällt
Präteritum ich überfiel
Konjunktiv II ich überfiele
Imperativ Singular überfall!
überfalle!
Plural überfallt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
überfallen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:überfallen

Worttrennung:

über·fal·len, Präteritum: über·fiel, Partizip II: über·fal·len

Aussprache:

IPA: [ˌyːbɐˈfalən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild überfallen (Info)
Reime: -alən

Bedeutungen:

[1] transitiv, militärisch: überraschend angreifen
[2] transitiv: einen Raub durchführen
[3] transitiv, übertragen: unvorbereitet mit etwas konfrontieren
[4] intransitiv, übertragen: von Gefühlen ergriffen werden

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs fallen mit dem Präfix über-

Sinnverwandte Wörter:

[3] bestürmen

Beispiele:

[1] Deutschland überfiel Polen im zweiten Weltkrieg.
[2] Ein Räuber überfiel die alte Dame.
[3] Musst du mich damit gleich so überfallen?
[4] Gewöhnlich überfällt mich im dritten Stock eine Art von Erschöpfung, die manchmal so weit führt, dass ich denke, ich müsste schon vier Treppen gegangen sein.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Land überfallen
[2] eine Bank überfallen

Wortbildungen:

Konversionen: Überfallen, überfallend, überfallen
Substantiv: Überfall

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „überfallen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalüberfallen
[2–4] The Free Dictionary „überfallen
[1, 2, 4] Duden online „überfallen


Verb, trennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich falle über
du fällst über
er, sie, es fällt über
Präteritum ich fiel über
Konjunktiv II ich fiele über
Imperativ Singular fall über!
Plural fallt über!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
übergefallen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:überfallen

Worttrennung:

über·fal·len, Präteritum: fiel über, Partizip II: über·ge·fal·len

Aussprache:

IPA: [ˈyːbɐˌfalən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild überfallen (Info)

Bedeutungen:

[1] intransitiv, Hilfsverb sein: dem Schwerpunkt nachgebend dorthin fallen
[2] intransitiv, Hilfsverb sein, Jägersprache,vom Schalenwild: ein Hindernis überspringen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs fallen mit dem Präfix über-

Unterbegriffe:

[1] vornüberfallen

Beispiele:

[1] Sie ist beim Tanzen rückwärts übergefallen und hat sich dabei den Hinterkopf angeschlagen.
[2] Als das Schmaltier einen Graben überfiel, setzte ich noch einen heftigen Ruf in den Himmel, der den folgenden Brunfthirsch sofort stoppte.[1]

Wortbildungen:

Konversionen: Überfallen, überfallend, übergefallen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Duden online „überfallen

Quellen:

  1. Forum Schalenwild. jagderleben.landlive.de, 28. September 2010, abgerufen am 11. November 2016.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: verfallen, zerfallen