anbrechen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

anbrechen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich breche an
du brichst an
er, sie, es bricht an
Präteritum ich brach an
Konjunktiv II ich bräche an
Imperativ Singular brich an!
Plural brecht an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angebrochen haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:anbrechen

Worttrennung:

an·bre·chen, Präteritum: brach an, Partizip II: an·ge·bro·chen

Aussprache:

IPA: [ˈanˌbʁɛçn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild anbrechen (Info)

Bedeutungen:

[1] von einem Zeitabschnitt: beginnen
[2] umgangssprachlich: etwas öffnen; etwas beginnen zu verbrauchen
[3] etwas nicht komplett durchbrechen

Synonyme:

[1] anfangen, beginnen
[2] öffnen
[3] abknicken, knicken

Gegenwörter:

[1] enden
[2] wiederverschließen

Beispiele:

[1] Der Tag brach an.
[1] [Jesu Auferstehung:] „Als aber der Sabbat vorüber war und der erste Tag der Woche anbrach, kamen Maria Magdalena und die andere Maria, um nach dem Grab zu sehen.“[1]
[1] [1963:] „Die Hippie-Zeit ist noch nicht angebrochen[2] […].
[1] [Bevölkerungswachstum:] „Bis wir überhaupt einmal die erste Milliarde überschritten, musste erst das Jahr 1804 anbrechen. 123 Jahre später waren es dann schon zwei und seitdem wächst die Weltbevölkerung in einem atemberaubenden Tempo an.“[3]
[1] „»Angesichts der Zunahme der Covid-19-Infektionen in Europa müssen wir bestmöglich Vorsorge treffen, bevor die Herbst- und Wintermonate anbrechen«, sagte EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides.“[4]
[1] [Bjarne Mädel:] „Für den Schauspieler selbst sind längst rosige Zeiten angebrochen.[5]
[1] „Schwere Zeiten sind für Otto Stein und seinen Sohn Dr. Martin Stein angebrochen.[6]
[1] „Nach der Einnahme Großbritanniens aber werde das „goldene Zeitalter Russlands“ anbrechen.[7]
[1] [Sophie Marie von Voß, 1729 - 1814:] „Sie sah vier preußische Herrscher kommen und gehen und neue Epochen anbrechen.[8]
[1] „Nach der Apokalypse ist der Teufel 1.000 Jahre eingesperrt, bevor das Ende der Welt anbrechen wird.“[9]
[2] Ich breche eine neue Packung an.
[2] [Supermarkt:] „Darf man eine Packung anbrechen oder schon einmal einen Schluck aus der Flasche nehmen, auch wenn die Ware noch nicht bezahlt ist? Rein rechtlich ist die Sache klar: Man darf nicht.“[10]
[2] „Achten Sie darauf, den Vorrat aufzufüllen, bevor Sie die letzte Packung anbrechen.[11]
[3] „Anssi Suhonen vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV hat sich erneut das Wadenbein angebrochen und fällt vorerst aus.“[12]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: die Dämmerung / der Frühling / der Morgen / die Morgenröte / der Tag bricht an
[1] mit Substantiv: eine Ära / neue Epoche / neue Zeit / ein neues Zeitalter / eine Zeitenwende bricht an
[1] das Ende der Welt / das Jüngste Gericht / der Jüngste Tag bricht an
[2] mit Substantiv: eine Tafel Schokolade / Flasche Wein / ein Päckchen (Mehl/Zucker) / eine Packung (Cornflakes) / Schachtel Zigaretten anbrechen
[2] mit Substantiv: einen Vorrat anbrechen
[3] mit Substantiv: einen Stock / Zweig anbrechen
[3] mit Substantiv: sich einen Knochen / Wirbel anbrechen

Wortbildungen:

[1] Tagesanbruch
[2] Anbruch

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „anbrechen
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „anbrechen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalanbrechen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „anbrechen
[1–3] The Free Dictionary „anbrechen
[1–3] PONS – Deutsche Rechtschreibung „anbrechen
[1–3] Duden online „anbrechen
[1–3] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „anbrechen“ auf wissen.de
[1, 2] Wahrig Synonymwörterbuch „anbrechen“ auf wissen.de
[3] Wahrig Synonymwörterbuch „knicken“ auf wissen.de (dort auch anbrechen)

Quellen:

  1. Mat 28,1 LUT
  2. Susanne Abolins-Aufderheide: Hamburgs Star-Club: "Die Zeit der Dorfmusik ist vorbei". In: Norddeutscher Rundfunk. 22. Oktober 2022 (URL, abgerufen am 24. Oktober 2023).
  3. Yvonne Maier: 31. Oktober 2011 – UN verkünden 7 Milliarden Menschen auf der Erde. In: Bayerischer Rundfunk. 31. Oktober 2012 (Sprecherin: Krista Posch, Redaktion: Thomas Morawetz, URL, abgerufen am 24. Oktober 2023).
  4. Coronavirus-Blog – EU sichert sich 250 Millionen Dosen Corona-Impfstoff von Hipra. In: Norddeutscher Rundfunk. 2. August 2022 (URL, abgerufen am 24. Oktober 2023).
  5. Bjarne Mädel: Der Mann für skurrile Typen ist 55. In: Norddeutscher Rundfunk. 13. März 2023 (URL, abgerufen am 24. Oktober 2023).
  6. In aller Freundschaft (864) – Drei Männer in Schwarz. In: Norddeutscher Rundfunk. 12. Juli 2022 (URL, abgerufen am 24. Oktober 2023).
  7. Wikipedia-Artikel „Alexander Wladimirowitsch Sachartschenko“ (Stabilversion), abgerufen am 24. Oktober 2023
  8. Wikipedia-Artikel „Sophie Marie von Voß“ (Stabilversion), abgerufen am 24. Oktober 2023
  9. Thomas Morawetz: 31. Dezember 999 – Furcht vor der Jahrtausendwende. In: Bayerischer Rundfunk. 31. Dezember 2012 (Sprecherin: Ilse Neubauer, Redaktion: Petra Herrmann, URL, abgerufen am 24. Oktober 2023).
  10. Ronja Ringelstein: Rechte der Verbraucher: Tatort Supermarkt. In: Der Tagesspiegel Online. 21. September 2015 (URL, abgerufen am 24. Oktober 2023).
  11. Essen und Trinken bevorraten. bbk.bund.de, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), Bonn, Deutschland, abgerufen am 24. Oktober 2023.
  12. Verletzung und Operation: HSV erneut lange ohne Pechvogel Suhonen. In: Norddeutscher Rundfunk. 13. Oktober 2023 (URL, abgerufen am 24. Oktober 2023).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: abbrechen
Anagramme: abrechnen, Nacherben