Strömung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Strömung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Strömung die Strömungen
Genitiv der Strömung der Strömungen
Dativ der Strömung den Strömungen
Akkusativ die Strömung die Strömungen

Worttrennung:

Strö·mung, Plural: Strö·mun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʀøːmʊŋ], Plural: [ˈʃtʀøːmʊŋən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Physik: gerichtete Bewegung von Teilchen oder kontinuierlichen Medien.
[2] eine der verschiedenen Anschauungen innerhalb einer großen Gruppe

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs strömen mit dem Suffix (Derivatem) -ung

Unterbegriffe:

[1] Gasströmung, Luftströmung, Meeresströmung, Wasserströmung

Beispiele:

[1] „Bald kennen die Steuermänner die Strömungen und Gefahren auf der Fahrt zwischen Nordeuropa und Island besser, ist die Route weniger risikoreich als zuvor.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] laminare Strömung, turbulente Strömung
[2] politische Strömung

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Strömung
[2] Wikipedia-Artikel „Strömung (Begriffsklärung)
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Strömung
[1, 2] canoo.net „Strömung
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStrömung
[1, 2] The Free Dictionary „Strömung

Quellen:

  1. Johannes Schneider: Die Siedler der Eisinsel. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 102-112, Zitat Seite 107.