Entwicklung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Entwicklung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Entwicklung

die Entwicklungen

Genitiv der Entwicklung

der Entwicklungen

Dativ der Entwicklung

den Entwicklungen

Akkusativ die Entwicklung

die Entwicklungen

Nebenformen:
veraltet: Entwickelung

Worttrennung:
Ent·wick·lung, Plural: Ent·wick·lun·gen

Aussprache:
IPA: [ɛntˈvɪklʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Entwicklung (Info)
Reime: -ɪklʊŋ

Bedeutungen:
[1] Veränderung in einem zeitlichen Prozess
[2] Fotografie: Festigung und Sichtbarmachen eines Bildmaterials, eines fotografischen Films
[3] Biologie, Psychologie, Soziologie: Heranwachsen oder Entstehen eines Objekts oder Menschen
[4] Technik: Schaffung, Konzipierung eines Objekts

Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs entwickeln mit dem Suffix (Derivatem) -ung

Sinnverwandte Wörter:
[1] Veränderung

Gegenwörter:
[1] Stagnation, Stillstand

Oberbegriffe:
[1] Prozess
[2] Verarbeitung
[4] Arbeit

Unterbegriffe:
[1] Abwärtsentwicklung, Angebotsentwicklung, Aufwärtsentwicklung, Bedeutungsentwicklung, Bevölkerungsentwicklung, Bewusstseinsentwicklung, Charakterentwicklung, Dampfentwicklung, Demenzentwicklung, Dorfentwicklung, Eientwicklung, Eigenentwicklung, Einkommensentwicklung, Familienentwicklung, Fehlentwicklung, Fortentwicklung, Frühentwicklung, Galaxienentwicklung, Gasentwicklung, Gemeindeentwicklung, Geruchsentwicklung, Geschäftsentwicklung, Handelsentwicklung, Hitzeentwicklung, Höhenentwicklung, Kostenentwicklung, Kursentwicklung, Landesentwicklung, Neuentwicklung (→ Neuproduktentwicklung, Produktneuentwicklung), Produktentwicklung (→ Neuproduktentwicklung, Produktneuentwicklung), Planetenentwicklung, Parallelentwicklung, Personalentwicklung, Preisentwicklung (→ Weltmarktpreisentwicklung), Prototypenentwicklung, Rauchentwicklung, Raumfahrtentwicklung, Reihenentwicklung, Rückentwicklung, Rußentwicklung, Schulentwicklung, Sonderentwicklung, Spielentwicklung, Sprachentwicklung, Stadtentwicklung, Staubentwicklung, Sternentwicklung, Stilentwicklung, Systementwicklung, Technologieentwicklung, Temperaturentwicklung (→ Oberflächentemperaturentwicklung (→ Erdoberflächentemperaturentwicklung)), Themenentwicklung, Verkehrsentwicklung, Unfallentwicklung, Waldentwicklung, Wärmeentwicklung, Weiterentwicklung, Wetterentwicklung, Wirtschaftsentwicklung
[3] Embryonalentwicklung, Fetalentwicklung, Genitalentwicklung, Kindesentwicklung, Menschheitsentwicklung, Persönlichkeitsentwicklung, Stammesentwicklung, Waldentwicklung
[4] Anlagenentwicklung, Anpassungs-Entwicklung, Antriebsentwicklung, App-Entwicklung, Chipentwicklung (→ Mikrochipentwicklung), Datenbankentwicklung, Elektronikentwicklung, Firmwareentwicklung, Hardwareentwicklung, Komponentenentwicklung, Medikamentenentwicklung, Produktionsentwicklung, Programmentwicklung, Projektentwicklung, Prototypenentwicklung, Raketenentwicklung, Raumfahrtentwicklung, Schaltungsentwicklung, Softwareentwicklung, Zählerentwicklung (→ Gaszählerentwicklung, Geigerzählerentwicklung, Stromzählerentwicklung, Wasserzählerentwicklung)

Beispiele:
[1] Nach der Krise deuten jüngste Entwicklungen einen schnellen Frieden an.
[1] „Ganztagsschulen, in denen Kinder vielfältige Lernerfahrungen sammeln, Phasen der An- und Entspannung erleben, mit ihren Mitschüler sozial interagieren können, seien eine geeignete Form, die Folgen der demografischen Entwicklung abzufedern.“[1]
[2] Nach der Entwicklung eines Farbnegativfilms sind die Bildinhalte darauf zu erkennen, aber die Farben invertiert.
[3] Die Entwicklung dieser Pflanzen erfolgt unter Optimalbedingungen sehr schnell.
[3] Die Entwicklung des Sprachkonzepts erfolgt bei Kleinkindern im frühen Alter.
[4] Die Entwicklung des Prototypen ging sehr schnell.
[4] „Mit der Entwicklung des Offsetdrucks, bei dem ein Gummituchzylinder das Druckbild von der Form auf das Papier überträgt, wurde diese Technologie auch für den Hochdruck entdeckt.“[2]
[4] „Fünf Leute aus Toms Team trafen sich mit ihm, um Organisatorisches für die Entwicklung nötiger Software zu besprechen.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] die/eine Entwicklung stoppen, verhindern, vorantreiben

Wortbildungen:
Adjektive/Adverbien: entwicklungsfähig, entwicklungshemmend, entwicklungsmäßig
Substantive: Entwickler, Entwicklungsabschnitt, Entwicklungsabteilung, Entwicklungsalter, Entwicklungsarbeit, Entwicklungsaufgabe, Entwicklungsbescheinigung, Entwicklungsbüro, Entwicklungsdaten, Entwicklungsdienst, Entwicklungsepoche, Entwicklungsetappe, Entwicklungsfaktor, Entwicklungsgang, Entwicklungsgeschichte, Entwicklungsgesetz, Entwicklungsgrad, Entwicklungshelfer, Entwicklungshemmung, Entwicklungshilfe, Entwicklungsingenieur, Entwicklungsinstitut, Entwicklungsjahre, Entwicklungskit, Entwicklungskosten, Entwicklungsland, Entwicklungslehre, Entwicklungslinie, Entwicklungsmechanik, Entwicklungsminister, Entwicklungsministerium, Entwicklungsmöglichkeit, Entwicklungspapier, Entwicklungsperiode, Entwicklungsphase, Entwicklungsplan, Entwicklungspolitik, Entwicklungsprogramm, Entwicklungsprojekt, Entwicklungsprozess, Entwicklungsreihe, Entwicklungsrichtung, Entwicklungsroman, Entwicklungsschritt, Entwicklungsstadium, Entwicklungsstand, Entwicklungsstörung, Entwicklungsstufe, Entwicklungstempo, Entwicklungstendenz, Entwicklungsumgebung, Entwicklungsunterstützung, Entwicklungsverfahren, Entwicklungsverlauf, Entwicklungsverzögerung, Entwicklungsvorstand, Entwicklungswerkzeug, Entwicklungszusammenarbeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2, 4] Wikipedia-Artikel „Entwicklung
[1, 3, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Entwicklung
[1, 3] canoonet „Entwicklung
[1–4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEntwicklung
[1] Duden online „Entwicklung
[1] Duden online „Entwickelung
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Entwickelung

Quellen:

  1. Heike Kampe: Ganztagsschulen gute Alternative. In: Portal. Das Potsdamer Universitätsmagazin. ISSN 16186893, Seite 6
  2. Deutsche Post (Herausgeber): Druckverfahren deutscher Briefmarken. ohne Verlagsangabe, ohne Ortsangabe 2011, Seite 10.
  3. Rainer Heuser: Ein einmaliger Kontakt. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2019, ISBN 978-3-942303-83-5, Seite 28.