Linke

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Linke (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Linke Linke
Genitiv Linker Linker
Dativ Linker Linken
Akkusativ Linke Linke
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die Linke die Linken
Genitiv der Linken der Linken
Dativ der Linken den Linken
Akkusativ die Linke die Linken
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine Linke keine Linken
Genitiv einer Linken keiner Linken
Dativ einer Linken keinen Linken
Akkusativ eine Linke keine Linken

Worttrennung:

Lin·ke, Plural: Lin·ken

Aussprache:

IPA: [ˈlɪŋkə], Plural: [ˈlɪŋkn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪŋkə

Bedeutungen:

[1] die links gelegene Hand
[2] Gruppe politisch Aktiver, die dem linken Spektrum zugerechnet werden
[3] eine politisch links eingestellte weibliche Person
[4] Sport, Boxsport: ein Boxhieb von links
[5] die linke Seite

Herkunft:

althochdeutsch lenka „linke Hand“ ungewissen Ursprungs, frühneuhochdeutsch linke, seit dem 19. Jahrhundert mit politischer Bedeutung nach französisch la gauche „die Linke“ aus der Perspektive des Präsidenten auf die fortschrittlichen Parteien in der Sitzordnung des französischen Parlaments nach der Restauration[1]

Gegenwörter:

[1–5] Rechte

Männliche Wortformen:

[3] Linker

Oberbegriffe:

[1] Extremität, Körperteil, Anatomie, Mensch
[2, 3] Politik

Unterbegriffe:

[2] Parteilinke

Beispiele:

[1] Viele Menschen schreiben mit der Linken.
[2] Oftmals war die Linke zerstritten.
[3] Meine Nachbarin ist eine Linke, die keine Demo auslassen kann.
[4] Die Linke hat gleich beim ersten Mal gesessen.
[5] Zu ihrer Linken stand ihr Mann.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in der Linken, mit der Linken, ohne die Linke
[2] die politische Linke
[4] harte Linke, jemandem eine Linke verpassen
[5] zu jemandes Linken, zur Linken sehen Sie …

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Wikipedia-Artikel „Linke
[1–3, 5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Linke
[2] canoo.net „Linke
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLinke
[1–5] The Free Dictionary „Linke

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Linke

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural 1 Plural 2
Nominativ der Linke
(Linke)
die Linke
(Linke)
die Linkes die Linke
Genitiv des Linke
des Linkes
(Linkes)
der Linke
(Linke)
der Linkes der Linke
Dativ dem Linke
(Linke)
der Linke
(Linke)
den Linkes den Linke
Akkusativ den Linke
(Linke)
die Linke
(Linke)
die Linkes die Linke
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Linke“ – für männliche Einzelpersonen, die „Linke“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Linke“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Linke“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Lin·ke, Plural: Lin·kes

Aussprache:

IPA: [ˈlɪŋkə], Plural: [ˈlɪŋkəs]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪŋkə

Bedeutungen:

[1] deutschsprachiger Nachname, Familienname

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Adrian Linke, Friederike Linke, Marianne Linke, Thomas Linke

Beispiele:

[1] Herr Linke heiratete Frau Müller im Mai. Nun heißt er Linke und sie Müller-Linke.
[1] Linkes haben ein Faible für Irland.
[1] Der Linke schwingt gern große Reden, die Linke hält sich eher zurück.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] „Linke“ bei Geogen Onlinedienst
[1] Wikipedia-Artikel „Linke
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLinke

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

Lin·ke

Aussprache:

IPA: [ˈlɪŋkə]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪŋkə

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Singular der schwachen Flexion des Substantivs Linker
  • Nominativ Plural der starken Flexion des Substantivs Linker
  • Akkusativ Plural der starken Flexion des Substantivs Linker
Linke ist eine flektierte Form von Linker.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Linker.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Link, links