Geschoss

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschoss (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Geschoss die Geschosse
Genitiv des Geschosses der Geschosse
Dativ dem Geschoss
dem Geschosse
den Geschossen
Akkusativ das Geschoss die Geschosse
[1] unter 1 das Geschoss, 3 ist das Treibmittel
[2] ein Haus mit mehreren Geschossen

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Geschoß, Aussprache: [ɡəˈʃɔs]

Nebenformen:

süddeutsch, österreichisch: Geschoß, Aussprache: [ɡəˈʃoːs]

Worttrennung:

Ge·schoss, Plural: Ge·schos·se

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃɔs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geschoss (Info)
Reime: -ɔs

Bedeutungen:

[1] Gegenstand, der mit einer Waffe verschossen werden kann
[2] Räumlichkeiten, die sich in einem Gebäude auf derselben Ebene befinden

Herkunft:

[1] mittelhochdeutsch geschoz, geschōs, althochdeutsch gescōz, belegt seit dem 10. Jahrhundert.[1]
[2] Herkunft nicht klar, möglichweise von der Bedeutung „aufschießen, in die Höhe schießen“ des Verbs schießen.[2]

Synonyme:

[1] Kugel, Munition, Projektil
[2] Etage, Stockwerk

Oberbegriffe:

[1] Waffe
[2] Gebäudeteil

Unterbegriffe:

[1] Artilleriegeschoss, Granate, Gummigeschoss, Gummimantelgeschoss, Kartätsche, Projektil, Schrapnell, Wurfgeschoss
[2] Dachgeschoss, Erdgeschoss, Halbgeschoss, Hochparterre, Kellergeschoss, Mezzanin, Obergeschoss, Parterre, Sockelgeschoss, Souterrain, Tiefgeschoss, Tiefparterre, Untergeschoss, Vollgeschoss, Zwischengeschoss

Beispiele:

[1] Das Geschoss durchschlug sogar dicke Betonwände.
[1] „Sie sind ein aufgewühltes Meer, die Stichflammen der Geschosse springen wie Fontänen heraus.“[3]
[1] „Ein Geschoss von drüben zirpte über uns weg.“[4]
[2] Wie viele Geschosse hat das Hochhaus?

Wortbildungen:

[1] Geschossbahn, Geschosshagel, Geschosspost
[2] Geschossbau, Geschossfläche, Geschosswohnung
[2] eingeschossig, mehrgeschossig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Geschoss
[2] Wikipedia-Artikel „Geschoss (Architektur)
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geschoss
[1, 2] canoo.net „Geschoss
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeschoss

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Geschoß“, Seite 351.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Geschoß“, Seite 351.
  3. Erich Maria Remarque: Im Westen nichts Neues. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1993, Seite 64. ISBN 3-462-01844-2. Erstveröffentlichung 1928, als Buch 1929.
  4. Ludwig Renn: Krieg. Aufbau, Berlin 2014 (Erstmals veröffentlicht 1928), ISBN 978-3-351-03515-0, Zitat Seite 47.

Ähnliche Wörter:

Beschuss