Etage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 38. Woche
des Jahres 2010 das Wort der Woche.

Etage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Etage

die Etagen

Genitiv der Etage

der Etagen

Dativ der Etage

den Etagen

Akkusativ die Etage

die Etagen

[1] Schnittdarstellung eines Hauses mit mehreren Etagen

Worttrennung:

Eta·ge, Plural: Eta·gen

Aussprache:

IPA: [eˈtaːʒə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Etage (Info)
Reime: -aːʒə

Bedeutungen:

[1] Stockwerk eines Bauwerks
[2] übertragen: Ebene, Stufe, Rang

Abkürzungen:

[1] Et., Etg.

Herkunft:

Etage war schon zu Beginn des 18. Jahrhunderts im Deutschen weit verbreitet und allgemein geläufig. Es handelt sich hierbei um eine Entlehnung aus dem gleichbedeutenden französischen étage → fr, welches auf das altfranzösische estage zurückgeht, was seinerseits wieder vom altfranzösischen Verb esterstehen, verweilen, wohnen‘ abstammt. Somit besteht auch eine Verbindung zum lateinischen stare → lastehen‘. Weiterhin ist es möglich, dass auch ein nicht sicher belegtes vulgärlateinisches *staticumAufenthalt, Residenz, Standort‘ zu den Vorformen des Substantivs gehört.[1]

Synonyme:

[1] Ebene, Geschoss, Stockwerk

Unterbegriffe:

[1] Beletage, Dachgeschoss, Erdgeschoss, Hochparterre, Keller, Oberetage, Untergeschoss, Vorstandsetage

Beispiele:

[1] Der Fahrstuhl hielt in der dritten Etage.
[1] Die Neuberts sind in ein Haus mit 17 Etagen gezogen.
[1] „Der Mann im Lift läßt mich den Lift bis zu unserer Etage steuern und legt nur manchmal dabei leicht Hand an mich.“[2]
[1] „Ich ging hoch in die obere Etage und klopfte an die Tür.“[3]
[2] Die Hochzeitstorte meiner Schwester hatte vier Etagen.
[2] Im Schaufenster müssen die Auslagen in Etagen angeordnet werden.

Wortbildungen:

Etagenbett, etagenförmig, Etagengeschäft, Etagenhaus, Etagenheizung, Etagenkellner, Etagenlüftung, Etagentür, Etagenwohnung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Duden online „Etage
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Etage
[1] canoo.net „Etage
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEtage
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion, Annette Klosa u. a. (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-05504-9, „Etage“, Seite 497
[1, 2] Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, „Etage“, Seite 301

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, „Etage“, Seite 301
  2. Irmgard Keun: Kind aller Länder. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1989, ISBN 3-423-45369-7, Seite 5. Erste Ausgabe 1938.
  3. Huldar Breiðfjörð: Schafe im Schnee. Ein Färöer-Roman. Aufbau, Berlin 2013, ISBN 978-3-351-03534-1, Seite 70. Isländisches Original 2009.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Etagere