gar

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

gar (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv, Adverb[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gar garer am garsten
Alle weiteren Formen: gar (Deklination)

Worttrennung:

gar, Komparativ: ga·rer, Superlativ: am gars·ten

Aussprache:

IPA: [ɡaːɐ̯], Komparativ: [ˈɡaːʀɐ], Superlativ: [ˈɡaːɐ̯stən], [ˈɡaːɐ̯stn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gar (Info), Komparativ: Lautsprecherbild garer (Info), Superlativ: Lautsprecherbild am garsten (Info)
Reime: -aːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Küche, synonym für: gegart, gut gekocht, durchgebraten, durchgebacken
[2] süddeutsch, österreichisch, umgangssprachlich: zu Ende, aufgebraucht

Herkunft:

aus mittelhochdeutsch garb gar, fertig, vgl. gerben

Synonyme:

[1] bereit, fertig
[2] alle, aus, fertig, vorbei, vorüber

Gegenwörter:

[1] roh, unfertig, ungar

Unterbegriffe:

[1] halbgar

Beispiele:

[1] attributiv: Das gare Gemüse lässt sich zwar leichter kauen, enthält aber längst nicht mehr alle seine ursprünglichen Inhaltsstoffe.
[1] prädikativ: Das Fleisch ist gar, es kann jetzt auf den Teller und serviert werden.
[1] prädikativ: „Iss was gar ist, trink was klar ist, sag was wahr ist.“ Henisch, 1333
[2] Der Kuchen ist schon gar und ich habe kein Stück abbekommen.
[2] Die Ferien sind gar, jetzt beginnt wieder der Ernst des Lebens.

Charakteristische Wortkombinationen:

gar backen, gar braten, gar kochen, Fisch, Fleisch, Gemüse

Wortbildungen:

garen, Garkost, Garküche

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „gar
[1] Goethe-Wörterbuch „gar
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gar
[1] canoo.net „gar
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongar

Adverb, Partikel[Bearbeiten]

Worttrennung:

gar

Aussprache:

IPA: [ɡaːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gar (Info)
Reime: -aːɐ̯

Bedeutungen:

[1] sehr, ganz, vollkommen, sogar

Synonyme:

[1] sehr, ganz, vollkommen, sogar, überhaupt, alles in allem

Gegenwörter:

[1] wenig, unvollkommen, unvollständig

Beispiele:

[1] Ihm wurde gar schwindelig.
[1] Aber das ging ihr nun gar auf die Nerven.
[1] ironisch, absichtlich antiquiert: der gar schröckliche Räuber

Redewendungen:

ganz und gartotal, völlig, vollkommen, vollends
gar kein - überhaupt kein
gar nicht - überhaupt nicht
gar nichts - überhaupt nichts
rein gar nichts - überhaupt nichts

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „gar
[1] Goethe-Wörterbuch „gar
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gar
[1] canoo.net „gar
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongar

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Nebenformen:

gare

Worttrennung:

gar

Aussprache:

IPA: [ɡaːɐ̯]
Hörbeispiele: —
Reime: -aːɐ̯

Grammatische Merkmale:

  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs garen
gar ist eine flektierte Form von garen.
Die gesamte Flexion findest du auf der Seite garen (Konjugation).
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag garen.

Ähnliche Wörter:

Kar, garen