Protokoll

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Protokoll (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Protokoll die Protokolle
Genitiv des Protokolls der Protokolle
Dativ dem Protokoll den Protokollen
Akkusativ das Protokoll die Protokolle

Worttrennung:

Pro·to·koll, Plural: Pro·to·kol·le

Aussprache:

IPA: [pʀotoˈkɔl], Plural: [pʀotoˈkɔlə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɔl

Bedeutungen:

[1] schriftliche Aufzeichnung oder Niederschrift nach einem genau definierten Schema
[2] Diplomatie: bestimmte Regeln des Umgangs bei zwischenstaatlichen Kontakten
[3] Polizei, regional: durch die Polizei ausgestellte Strafe meist als Folge eines Verkehrsvergehens
[4] Informatik und Telekommunikation: Satz von Befehlen, eine bestimmte Implementation, zur Steuerung der Kommunikation zwischen zwei Geräten, z. B. zwischen zwei Computern
[5] Diplomatik: Eingang oder Schluss einer Urkunde

Abkürzungen:

[?] Prot.

Herkunft:

seit dem 15. Jahrhundert bezeugt; entlehnt aus mittellateinisch prōtocollum → la ‚erste Niederschrift von Verhandlungen‘, aus mittelgriechisch πρωτόκολλον (prōtókollon) → grc ‚an Schriftrollen vorgeleimtes Vorsatzblatt, vorgeheftete chronologische Aufzeichnung‘, zusammengesetzt aus πρῶτος (prṓtos) → grcerste(r)‘ und κόλλον (kollon) → grc, zu κόλλημα (kollēma) → grc ‚Papyrusrolle‘ rückgebildet. Im Griechischen zunächst bezeichnete das Blatt, das an den Beginn einer Papyrusrolle vorgeleimt war und vorgeschriebenen Angaben über die Entstehung und der Verfasser fasste.[1][2]

Synonyme:

[1] Mitschrift, Niederschrift
[2] Etikette, Zeremoniell
[3] Strafmandat, Strafzettel
[5] Eschatokoll (Schlussprotokoll), Ingress (Eingangsprotokoll)

Oberbegriffe:

[1] Aufzeichnung

Unterbegriffe:

[1] Ereignisprotokoll, Ergebnisprotokoll, Gedächtnisprotokoll, Gerichtsprotokoll, Gesprächsprotokoll, Minutenprotokoll, Notariatsprotokoll, Polizeiprotokoll, Prüfungsprotokoll, Sitzungsprotokoll, Übergabeprotokoll, Unfallprotokoll, Verhörprotokoll, Verlaufsprotokoll, Vernehmungsprotokoll, Warenprotokoll, Zusatzprotokoll
[4] Internetprotokoll/Internet-Protokoll (Internetprotokollfamilie), Kommunikationsprotokoll, Netzwerkprotokoll/Netzprotokoll, Vermittlungsprotokoll
[5] Eingangsprotokoll, Schlussprotokoll

Beispiele:

[1] Herr Müller schreibt heute das Protokoll!
[1] Ich möchte noch zu Protokoll geben, dass ich bei der letzten Sitzung nicht anwesend war.
[1] Der Zeuge gab seine Beobachtungen zu Protokoll.
[2] Der Botschafter hielt sich an das vorgegebene Protokoll.
[2] Es verstößt gegen das Protokoll, laut zu lachen.
[3] Ich habe schon wieder ein Protokoll wegen Falschparkens bekommen.
[4] Das Hypertext Transfer Protokoll (HTTP) ist nicht das einzige Protokoll, das im Internet verwendet wird.
[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas zu Protokoll gegeben, jemand gab zu Protokoll

Wortbildungen:

protokollieren, Protokollant, Protokollführer, protokollarisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2, 4] Wikipedia-Artikel „Protokoll (Begriffsklärung)
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Protokoll
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Protokoll
[1–4] Duden online „Protokoll
[1, 2, 4] canoo.net „Protokoll
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonProtokoll

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 725
  2. Duden online „Protokoll