Umgang

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Umgang (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Umgang die Umgänge
Genitiv des Umgangs
des Umganges
der Umgänge
Dativ dem Umgang
dem Umgange
den Umgängen
Akkusativ den Umgang die Umgänge

Worttrennung:

Um·gang, Plural: Um·gän·ge

Aussprache:

IPA: [ˈʊmɡaŋ], Plural: [ˈʊmˌɡɛŋə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Beziehung mit jemandem
[2] das Hantieren oder Beschäftigen mit etwas
[3] Architektur: Gang um einen Gebäudeteil
[4] das Gehen um etwas herum

Synonyme:

[1] Verkehr, Kontakt
[2] Gebrauch, Handling, Handhabe, Handhabung
[3] Rundgang
[4] Umzug

Beispiele:

[1] Er hatte in der Jugend schlechten Umgang und kam in die Drogenszene.
[1] „Mit anderen Fahndern wurde er vor vier Jahren aus dem Dienst geworfen - nachdem er intern gegen einen zu laxen Umgang mit Steuersünden protestiert hatte.“[1]
[1] „Es sind im Rahmen der Umgänge eigentlich drei Kriterien im Hinblick auf einen Beziehungsaufbau relevant: 1. Umgang der (beim KV [Kindsvater] lebenden) Tochter, 5 J, mit der KM [Kindsmutter]“[2]
[1] „Im Wesentlichen beschäftigen Sie die Umstände, dass der Vater kein Interesse an den Umgängen mit den Kindern zeigt und die mit den Umgängen beauftragte Organisation die Bedenken der jungen Frau nicht ernst nimmt.“[3]
[2] Ich musste den Umgang mit einem Computer erst erlernen.
[2] „Der Positive Trend zur Reduzierung des Energieverbrauches konnte bis jetzt konstant fortgeführt werden ... Ohne Zweifel, die günstigen Wetterbedingungen und der Produktionsumfang haben einen erheblichen Einfluss darauf. Doch viele kleine bewusstere Umgänge mit Energie haben auch ihren Beitrag geleistet.“[4]
[3] Der Umgang um den Innengarten ist überdacht.
[4] Am Ende der Prozession gab es noch einen Umgang um den Altar.

Sprichwörter:

Umgang formt den Menschen [1]

Wortbildungen:

umgänglich, Umgänglichkeit, Umgangsform, Umgangsrecht, Umgangssprache, Umgangston

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Umgang
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Umgang
[1, 2] canoo.net „Umgang
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonUmgang
[1 - 4] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort „Umgang“.

Quellen:

  1. Matthias Bartsch, Felix Kurz: Genervte Fahnder. In: DER SPIEGEL 4, 2011, S. 72.
  2. Was ist Normalität im Umgang?, Beitrag von „musicafides“ bei allein-erziehend.net am 12. Februar 2014. Abgerufen am 17. Mai 2014.
  3. Beitrag von „bke-Jan-Jakob“ bei eltern.bke-beratung.de am 15. November 2013. Abgerufen am 17. Mai 2014.
  4. Umwelterklärung 2012, Axel Springer AG, Offsetdruckerei Kettwig, Umweltmanagementbeauftragter Dirk Pieper, Seite 15

Ähnliche Wörter:

Umfang, Umhang