schaufeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

schaufeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schaufele
schaufle
du schaufelst
er, sie, es schaufelt
Präteritum ich schaufelte
Konjunktiv II ich schaufelte
Imperativ Singular schaufele!
schaufle!
Plural schaufelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschaufelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:schaufeln
[1] Erde schaufeln
[1] Schnee schaufeln

Worttrennung:

schau·feln, Präteritum: schau·fel·te, Partizip II: ge·schau·felt

Aussprache:

IPA: [ˈʃaʊ̯fl̩n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild schaufeln (Info)

Bedeutungen:

[1] Erde oder andere Dinge (beispielsweise Schnee) mit einem Werkzeug (beispielsweise einem Bagger, einer Kelle, einer Schaufel) bewegen
[2] figurativ: große Mengen bewegen

Sinnverwandte Wörter:

[1] ausheben, ausschachten, baggern, schürfen, wühlen
[1] umgangssprachlich: buddeln, schippen
[2] pumpen

Gegenwörter:

[1] zuschütten

Oberbegriffe:

[1] graben

Unterbegriffe:

[1] aufschaufeln, freischaufeln, reinschaufeln, umschaufeln, wegschaufeln, zuschaufeln

Beispiele:

[1] Um diesen Baum zu pflanzen, muss ich erstmal ein Loch schaufeln.
[1] Bagger schaufeln emsig Erde auf Lastwagen.[1]
[1] „Wir schaufeln die Erde um – durch Landwirtschaft, durch Baumaßnahmen, durch Bergbau, so dass wir heute dreißig Mal mehr Material umverlagern, als das natürlichen Prozessen entspricht.[2]
[1] „Wir müssen die Zufahrt so schnell wie möglich wieder freikriegen. Bitte schaufel den Schnee aus der Einfahrt.“
[1] Er hatte großen Hunger und schaufelte sich eine Riesenportion Kartoffelpüree auf den Teller.
[2] "Geld einfach in ein System zu schaufeln kann heißen, die Führung eines scheiternden Staates zu bestärken." sagt Collier.[3]

Redewendungen:

[1] (sich) sein eigenes Grab schaufeln - etwas zum klaren eigenen Nachteil machen; sich ruinieren

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Grab schaufeln, einen Graben schaufeln, eine Grube schaufeln, ein Loch schaufeln
[1] Erde schaufeln, Kies schaufeln, Kohle schaufeln, Sand schaufeln, Schlamm schaufeln, Schnee schaufeln

Wortbildungen:

[1] Schaufel, Schaufelradbagger, Schaufelraddampfer
[1] schaufelnd


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „schaufeln“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schaufeln
[*] canoo.net „schaufeln
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonschaufeln
[1] Duden online „schaufeln
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „schaufeln
[1] wissen.de „schaufeln
[1, 2] The Free Dictionary „schaufeln

Quellen:

  1. Autorin: Sola Hülsewig, Redaktion: Sabine Oelze: Kultur - Der Phönix kämpft mit der Asche. Kohle ist im Ruhrgebiet so gut wie Vergangenheit. Der Strukturwandel gelingt jedoch nur teilweise. Projekte wie der Phönixsee in Dortmund sind prestigeträchtig, die Arbeitslosigkeit allerdings konstant hoch. In: Deutsche Welle. 7. Januar 2010 (URL, abgerufen am 21. August 2016).
  2. Thomas Gith, Beatrice Warken: Alltagsdeutsch - Unser Leben im Anthropozän. Der Aufbau der Erde verändert sich. Sie entwickelt sich nicht mehr natürlich, sondern wird von uns Menschen beeinflusst. Forscher sprechen von einer neuen geologischen Epoche, in der wir leben: dem Anthropozän. In: Deutsche Welle. 21. Mai 2013 (URL, abgerufen am 21. August 2016).
  3. Max Zander: Entwicklungszusammenarbeit - Geschäfte gegen die Armut. Im September 2000 verabschiedeten die Vereinten Nationen die Milleniumserklärung. Wichtigstes Ziel: die Bekämpfung der Armut. Soziale Unternehmen könnten helfen, dieses Ziel schneller zu erreichen. In: Deutsche Welle. 28. März 2013 (URL, abgerufen am 21. August 2016).
  4. Oxford Advanced Learner's Dictionary: scoop
  5. Oxford Advanced Learner's Dictionary: shovel