draufhaben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

draufhaben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich habe drauf
du hast drauf
er, sie, es hat drauf
Präteritum ich hatte drauf
Konjunktiv II ich hätte drauf
Imperativ Singular hab drauf!
habe drauf!
Plural habt drauf!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
draufgehabt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:draufhaben
[1] Er hat es wirklich drauf beim Skateboardfahren.
[1] Wer mit sieben Reifen jonglieren kann, der hat es drauf.

Worttrennung:

drauf·ha·ben, Präteritum: hat·te drauf, Partizip II: drauf·ge·habt

Aussprache:

IPA: [ˈdʁaʊ̯fˌhaːbn̩], [ˈdʁaʊ̯fˌhaːbm̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild draufhaben (Info) Lautsprecherbild draufhaben (Info), —

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: etwas (sehr gut) können, beherrschen, gelernt haben
[2] umgangssprachlich: (ein Fahrzeug) mit einer bestimmten Geschwindigkeit fahren

Synonyme:

[1] beherrschen, kennen, können, sitzen, verstehen, wissen

Sinnverwandte Wörter:

[1] meistern

Beispiele:

[1] Die Vokabeln habe ich gelernt, die habe ich drauf.
[1] Ich werde die Matheprüfung bestehen, das habe ich drauf.
[1] Sie hat in Mathe ganz schön was drauf.
[1] Er hat alle 21 Sonaten von Franz Schubert drauf.
[1] Sie hat noch mehr drauf, als sie gezeigt hat!
[1] „Was Europäer in diesen Wochen beim Corona-Virus lernen, haben die Kinder von Beni und hunderttausende andere Kongolesen schon drauf.[1]
[1] „Hotels und Restaurants in Norddeutschland haben viele Tricks drauf, um an unser Geld zu kommen.“[2]
[1] „Auf dem Album «London Calling» zeigten The Clash zum ersten Mal, was sie wirklich draufhaben. Songs, die den Hörer um Jahre zu verjüngen vermögen.“[3]
[1] Als ich diesen Berg geklettert bin, wollte ich wissen, ob ich das noch draufhabe.
[1] [Stabhochsprung:] „»Das ist der absolute Wahnsinn«, sagte Strutz. »Ich wusste nicht, ob ich die Höhe draufhabe. Als ich über der Latte war und sie kaum berührt hatte, wusste ich: sie bleibt liegen.«
[1] [Fußball:] „Der FC Bayern stellt sein neues Nachwuchsleistungszentrum vor. Der Sportliche Leiter Hermann Gerland hat klare Vorstellungen, was die Stars der Zukunft draufhaben müssen.“[4]
[1] [Fußball:] „Mit dem Spiel gegen Hoffenheim soll die langersehnte Trendwende herbeigeführt werden. »Am Freitag ist für uns High Noon. Da müssen wir zeigen, was wir draufhaben«, sagte der Trainer […]“[5]
[2] Bei dem Unfall hatte er über 80 km/h drauf.
[2] „Der vermeintliche Sheriff hat einen ziemlichen Affenzahn drauf, in der 60er-Zone Richtung Markt Schwaben müsste er sich bei seinem Tempo selbst aus dem Verkehr ziehen.“[6]
[2] [Fahren auf deutschen Autobahnen:] „Nur 30 Prozent der gemessenen Fahrzeuge hatten eine Geschwindigkeit von mehr als 130 Kilometern in der Stunde drauf, nur zwölf Prozent waren mit mehr als 150 unterwegs.“[7]

Redewendungen:

jemand hat einen Zahn drauf

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: ein Gedicht / Musikstück / Repertoire draufhaben, einen Text / Trick / Zaubertrick draufhaben, Vokabeln / Witze draufhaben
[1] mit Adjektiv: etwas perfekt / super draufhaben
[1] in Kombination: einen (bestimmten / nervenden / nervigen) Jargon / Tonfall draufhaben, (dumme) Sprüche draufhaben
[2] in Kombination: einen (ganz schönen / großen / irren / tollen) Zahn / Zacken draufhaben
[2] mit Substantiv, umgangssprachlich: einen Affenzahn draufhaben

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „draufhaben
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldraufhaben
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „draufhaben
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „draufhaben
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „draufhaben
[1, 2] Duden online „draufhaben
[1] wissen.de – Wörterbuch „draufhaben

Quellen:

  1. Marc Engelhardt: Ebola und SARS-CoV-2Kongo, ein Land zwischen zwei Viren. In: Deutschlandradio. 11. April 2020 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Eine Welt, Text und Audio, Dauer 06:09 mm:ss, online abrufbar nur bis 11.10.2020 wegen des deutschen Telemediengesetzes (TMG) in Verbindung mit dem Rundfunkstaatsvertrag in der Fassung der 22. Änderung, URL, abgerufen am 12. April 2020).
  2. Nadine Becker, Susan Penack: Die Tricks der Hotels und Restaurants. In: Norddeutscher Rundfunk. 15. April 2019 (URL, abgerufen am 12. April 2020).
  3. Raphael Zehnder: WSIMDA?: «London Calling» von The Clash. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 30. Dezember 2013 (URL, abgerufen am 12. April 2020).
  4. Fußball-Bundesliga – Neues Zuhause für Bayern-Nachwuchs. In: Deutsche Welle. 16. Mai 2017 (URL, abgerufen am 12. April 2020).
  5. Thomas Klein: Fußball – "High Noon" in Dortmund. In: Deutsche Welle. 4. Dezember 2014 (URL, abgerufen am 12. April 2020).
  6. Korbinian Eisenberger: Hat Forstinning jetzt einen echten US-Sheriff?. In: sueddeutsche.de. 2019-04-08, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 12. April 2020).
  7. Kai Biermann, Paul Blickle, Andreas Loos, Sascha Venohr: Autobahn: Wo Deutschland rast. In: Zeit Online. 2019-04-10, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 12. April 2020).
  8. Oxford English Dictionary „have something down pat
  9. Cambridge Dictionaries: „dab hand“ (britisch), „dab hand“ (US-amerikanisch)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: aufbahrend