Vokabel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vokabel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, n[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural 1 Plural 2

Nominativ die Vokabel das Vokabel

die Vokabeln die Vokabel

Genitiv der Vokabel des Vokabels

der Vokabeln der Vokabel

Dativ der Vokabel dem Vokabel

den Vokabeln den Vokabeln

Akkusativ die Vokabel das Vokabel

die Vokabeln die Vokabel

Anmerkung zum Genus:

Neutrum wird vorwiegend in Österreich verwendet

Worttrennung:

Vo·ka·bel, Plural 1: Vo·ka·beln, Plural 2: Vo·ka·bel

Aussprache:

IPA: [voˈkaːbl̩]
Hörbeispiele:
Reime: -aːbl̩

Bedeutungen:

[1] Wort einer (Fremd-)Sprache

Herkunft:

im 15. Jahrhundert von lateinisch vocābulum → la „Benennung, Bezeichnung; Name; Wort; Grammatik: Substantiv(um), besonders Nomen appellativum“ entlehnt[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Ausdruck, Begriff, Benennung, Bezeichnung, Fremdwort, Lexem

Oberbegriffe:

Wort

Beispiele:

[1] Ich muss für morgen noch ein paar Vokabeln lernen.
[1] „Unsere Eltern belegten einen Sprachkurs nach dem anderen, sie lernten unaufhörlich Vokabeln, sie waren irritiert, wenn sie merkten, dass die deutschen Nachbarn Dativ statt Genitiv benutzten, und schauten daheim in ihren Lehrbüchern nach.“[2]
[1] „Jeden Tag entdeckt er vergessene Vokabeln wieder.“[3]

Wortbildungen:

[1] Vokabelfehler, Vokabelheft, Vokabeltest, Vokabeltrainer, Vokabular

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Vokabel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vokabel
[1] canoo.net „Vokabel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVokabel
[1] Duden online „Vokabel

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Vokabel“, Seite 962.
  2. Alice Bota, Khuê Pham, Özlem Topçu: Wir neuen Deutschen. Wer wir sind, was wir wollen. Rowohlt Verlag, Reinbek 2012, ISBN 978-3-498-00673-0, Seite 25.
  3. François Garde: Was mit dem weißen Wilden geschah. Roman. Beck, München 2014, ISBN 978-3-406-66304-8, Seite 99. Französisches Original „Ce qu'il advint du sauvage blanc“ 2012. weißen Wilden im Titel kursiv.