dämpfen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

dämpfen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich dämpfe
du dämpfst
er, sie, es dämpft
Präteritum ich dämpfte
Konjunktiv II ich dämpfte
Imperativ Singular dämpf!
dämpfe!
Plural dämpft!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gedämpft haben
Alle weiteren Formen: Flexion:dämpfen

Worttrennung:

dämp·fen, Präteritum: dämpf·te, Partizip II: ge·dämpft

Aussprache:

IPA: [ˈdɛmpfn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild dämpfen (Info)
Reime: -ɛmpfn̩

Bedeutungen:

[1] Gastronomie: mit Hilfe von Dampf garen
[2] Physik: Schwingungsenergie in eine andere Energieform umwandeln
[3] eine Gefühlsregung weniger intensiv machen
[4] Kleidungsstücke: mit Dampf glätten

Sinnverwandte Wörter:

[1] abschwächen, bremsen, mildern

Oberbegriffe:

[1] garen
[3] reduzieren
[4] glätten

Beispiele:

[1] Die Hefeklöße dämpft man bei starker Hitze 10 bis 20 Minuten.
[2] Gummiteile sollen die Vibrationen der Festplatte dämpfen.
[3] Die Nachricht vom Abstieg seiner Lieblingsmannschaft dämpfte Karls Freude über das schöne Wetter.
[4] Wir hatten keine Zeit, das Hemd aufzubügeln oder den Anzug zu dämpfen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Freude, Euphorie dämpfen

Wortbildungen:

bedämpfen, Dämpfer, Dämpfung, entdämpfen, gedämpft

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „dämpfen
[1, 3–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „dämpfen
[1, 3–4] canoo.net „dämpfen
[1–4] Duden online „dämpfen
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikondämpfen
[1–4] The Free Dictionary „dämpfen