angemessen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

angemessen (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
angemessen angemessener
angemessner
am angemessensten
Alle weiteren Formen: Flexion:angemessen

Worttrennung:

an·ge·mes·sen, Komparativ: an·ge·mes·se·ner, an·ge·mess·ner, Superlativ: am an·ge·mes·sens·ten

Aussprache:

IPA: [ˈanɡəˌmɛsn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild angemessen (Info)

Bedeutungen:

[1] den Verhältnissen entsprechend, passend

Synonyme:

[1] adäquat, entsprechend, gebührend, geeignet

Sinnverwandte Wörter:

[1] fair, zweckmäßig

Gegenwörter:

[1] exorbitant, übertrieben, unangemessen

Beispiele:

[1] Der Preis ist angemessen.
[1] „Linguistinnen und Linguisten verfügen idealerweise über vielfältige sprachliche Register und Stile, die es ihnen ermöglichen, fachliche Inhalte adressatengerecht zu kommunizieren, und sie wissen, welche Form welchem Adressatenkreis gegenüber angemessen ist.“[1]
[1] Was stellen Sie sich denn genau unter einer angemessenen Vergütung vor?
[1] In manchen Geschäften wird Kleidung verkauft, die sehr billig ist. Sie wird von Menschen im Ausland hergestellt, die nicht angemessen dafür bezahlt werden.[2]
[1] Der Staat muss für eine angemessene Unterbringung von Asylbewerbern sorgen, so hat es jetzt der Europäische Gerichtshof entschieden.[3]
[1] Bis heute wird in Deutschland äußerst kontrovers über einen angemessenen Umgang mit [Hitlers Buch] "Mein Kampf" diskutiert.[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] dem Bedarf angemessen, eine angemessene Dividende, eine angemessene Entschädigung, eine angemessene Frist, ein angemessenes Gehalt, für die Jahreszeit (nicht) angemessen (beispielsweise sich kleiden), ein angemessener Kaufpreis, ein angemessener Preis, eine angemessene Reaktion, eine angemessene Strafe, eine angemessene Vergütung, eine angemessene Verzinsung, ein angemessenes Zinsniveau
[1] etwas angemessen berücksichtigen, etwas für angemessen halten, sich angemessen kleiden, angemessen kommunizieren, angemessen reagieren, etwas (beispielsweise eine Arbeit) angemessen vergüten, jemanden angemessen versorgen
[1] kaum angemessen, nicht angemessen

Wortbildungen:

[*] Angemessenheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „angemessen
[1] canoo.net „angemessen:A
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonangemessen
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „angemessen

Quellen:

  1. Jochen A. Bär, Thomas Niehr: Alternativen zum Elfenbeinturm. Die Linguistik will stärker in die Öffentlichkeit hineinwirken. In: Sprachreport. Nummer Heft 1-2, 2013, Seite 2-5, Zitat Seite 4.
  2. Dan Hirschfeld/Stephanie Schmaus: Video-Thema - Das Geschäft mit Billig-Kleidung. Wenn Läden sehr billige Kleidung verkaufen, heißt das oft, dass sie im Ausland hergestellt wurden - meist unter schlechten Bedingungen. Verantwortlich dafür sind nicht nur die Firmen, sondern auch die Kunden. In: Deutsche Welle. 26. Dezember 2012 (Das im Link ausgewiesene Skript bezieht sich auf folgenden Videobeitrag: http://dw.com/p/174q0,+URL, abgerufen am 9. März 2016).
  3. Vera Kern: Asyl - Der Traum von der eigenen Wohnung. In: Deutsche Welle. 27. Februar 2014 (URL, abgerufen am 9. März 2016).
  4. Heike Mund: Geschichte - Vom schwierigen Umgang der Deutschen mit Hitlers "Mein Kampf". Beim Kunstfest in Weimar zerlegt das Theaterkollektiv "Rimini Protokoll" Hitlers "Mein Kampf" in Einzelteile. Die Debatte um das Buch reißt nicht ab. 2016 kommt in Deutschland eine kommentierte Ausgabe in den Handel. In: Deutsche Welle. 23. August 2015 (URL, abgerufen am 9. März 2016).


Partizip II[Bearbeiten]

Worttrennung:

an·ge·mes·sen

Aussprache:

IPA: [ˈanɡəˌmɛsn̩]
Hörbeispiele: —

Grammatische Merkmale:

angemessen ist eine flektierte Form von anmessen.
Dieser Eintrag wurde vorab angelegt; der Haupteintrag „anmessen“ muss noch erstellt werden.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: abgemessen, gemessen