vergüten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

vergüten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich vergüte
du vergütest
er, sie, es vergütet
Präteritum ich vergütete
Konjunktiv II ich vergütete
Imperativ Singular vergüt!
vergüte!
Plural vergütet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vergütet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:vergüten

Worttrennung:

ver·gü·ten, Präteritum: ver·gü·te·te, Partizip II: ver·gü·tet

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈɡyːtn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild vergüten (Info)
Reime: -yːtn̩

Bedeutungen:

[1] für eine geleistete Arbeit bezahlen
[2] für eine Ausgabe/Auslage oder einen Schaden einstehen und dafür eine Ausgleichszahlung vornehmen
[3] technisch: die Qualität von zum Beispiel Stahl (härten) oder Glas (entspiegeln) verbessern

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Adjektiv gut mit dem Derivatem ver-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] bezahlen, dotieren, entlohnen, honorieren, zahlen
[2] ersetzen, erstatten, wiedergutmachen, zurückzahlen

Beispiele:

[1] Wir vergüten nach Haustarif.
[1] Es wird behauptet, ich würde nach E12 vergütet, aber das stimmt nicht.
[1, 2] Bringen Sie uns Ihren ›Alten‹, wir vergüten Ihnen beim Kauf eines Neuwagens 500 €.
[2] Selbstverständlich vergüten wir Ihnen den entstandenen Schaden.
[3] Die Gußteile werden normalgeglüht oder vergütet und oberflächengehärtet.
[3] Schon mit einer dünnen dielektrischen Schicht kann man optische Gläser vergüten.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Kosten/Unkosten vergüten

Wortbildungen:

Vergütung, rückvergüten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vergüten
[1] canoonet „vergüten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „vergüten
[1–3] The Free Dictionary „vergüten
[1–3] Duden online „vergüten

Quellen:

  1. canoonet „vergüten