Zeugin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zeugin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Zeugin

die Zeuginnen

Genitiv der Zeugin

der Zeuginnen

Dativ der Zeugin

den Zeuginnen

Akkusativ die Zeugin

die Zeuginnen

Worttrennung:

Zeu·gin, Plural: Zeu·gin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈt͡sɔɪ̯ɡɪn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Zeugin (Info)

Bedeutungen:

[1] weibliche Person, die etwas bestimmtes gesehen oder auf andere Art wahrgenommen hat und dies auch bestätigen kann/könnte

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Zeuge, Subtraktionsfuge -e und mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Zeuge

Oberbegriffe:

[1] Person

Unterbegriffe:

[1] Amtszeugin, Augenzeugin, Belastungszeugin, Blutzeugin, Entlastungszeugin, Erkennungszeugin, Hauptzeugin, Knallzeugin, Kronzeugin, Ohrenzeugin, Trauzeugin, Unfallzeugin, Zeitzeugin

Beispiele:

[1] Die Zeuginnen beobachteten die Schlägerei auf der Damentoilette.
[1] „Der Vorsitzende sieht die Zeugin durchdringend an.“[1]
[1] „Sie konnte nicht als Zeugin vor Gericht aussagen, keine Verträge abschließen oder ihren Besitz vererben.“[2]
[1] „Niemand rief sie als Zeugin auf.“[3]
[1] Die Zeugin setzte sich, ihre Handtasche stellte sie auf den Boden. Sie müsse sich nicht äußern, weil sie die Ehefrau des Angeklagten sei, sagte der Richter, aber wenn sie es doch tue, müsse es die Wahrheit sein.[4]
[1] Der Jugendliche habe das Mädchen, das in Begleitung war, in der Kosmetikabteilung attackiert, sagte eine Zeugin.[5]
[1] Gleich mehrere Künstlerinnen haben in einem offenen Brief schwere Vorwürfe gegen den Dirigenten und Leiter der Tiroler Festspiele Erl, Gustav Kuhn, erhoben. Als "Betroffene", "Zeuginnen" oder "Mitwissende" bezeichnen sich die Verfasserinnen dabei und sprechen von "anhaltendem Machtmissbrauch" und "sexuellen Übergriffen von Seiten des künstlerischen Leiters".[6]
[1] Die Bundeskanzlerin [Angela Merkel] ist die voraussichtlich letzte Zeugin in dem Gremium [dem Abgas-Untersuchungsausschuss], das sich seit einem guten halben Jahr mit dem VW-Abgas-Skandal, seiner Vorgeschichte und seinen Folgen beschäftigt.[7]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: eine anonyme Zeugin, eine geladene Zeugin, eine glaubwürdige Zeugin, eine prominente Zeugin, eine stumme Zeugin, eine unbeteiligte Zeugin, eine unfreiwillige Zeugin, eine unverdächtige Zeugin, eine wichtige Zeugin, eine überlebende Zeugin
[1] mit Verb: eine Zeugin anhören, eine Zeugin aufrufen, eine Zeugin beeinflussen, eine Zeugin befragen, eine Zeugin bitten, eine Zeugin einschüchtern, eine Zeugin hören, eine Zeugin suchen, eine Zeugin verhören, eine Zeugin vernehmen, eine Zeugin vorladen
[1] mit Substantiv: Aussage einer Zeugin, Befragung einer Zeugin, Frage an eine Zeugin, Ladung einer Zeugin, Vernehmung einer Zeugin, Vorladung einer Zeugin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zeugin
[1] canoonet „Zeugin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZeugin
[1] The Free Dictionary „Zeugin
[1] Duden online „Zeugin
[1] Deutsche Welle, Deutsch lernen - Sprachbar: Anne Gassen: Zeugen und Zeugnisse. In: Deutsche Welle. 16. März 2011 (URL, abgerufen am 9. August 2018).

Quellen:

  1. Heinrich Spoerl: Die Hochzeitsreise. Neuausgabe, 13. Auflage. Piper, München/Zürich 1988, ISBN 3-492-10929-2, Seite 134. Erste Ausgabe 1946.
  2. Ulrike Peters: Kelte. Ein Schnellkurs. DuMont, Köln 2011, ISBN 978-3-8321-9319-5, Seite 98.
  3. Lizzie Doron: Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen?. 6. Auflage. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Frankfurt 2015, ISBN 978-3-518-45769-6, Seite 40. Hebräisches Original 1998.
  4. Ferdinand von Schirach: Strafe. 1. Auflage. Luchterhand Literaturverlag in der Verlagsgruppe Random House GmbH, München 2018, ISBN 978-3-630-87538-5, Seite 18 (Zitiert nach Google Books).
  5. dpa, afp: Deutschland - 15-Jähriger ersticht Gleichaltrige im Drogeriemarkt. In: Deutsche Welle. 28. Dezember 2017 (URL, abgerufen am 9. August 2018).
  6. Eckhard Roelcke: Vorwürfe gegen Tiroler Festspielleiter Kuhn - "Für Kuhn und die Festspiele wird es sehr schlecht ausgehen". In: Deutschlandradio. 25. Juli 2018 (Deutschlandfunk Kultur / Berlin, Sendereihe: Fazit, Interview mit dem Publizisten Jörn Florian Fuchs, Text und Audio, Dauer 06:06 mm:ss, URL, abgerufen am 9. August 2018).
  7. Sabine Kinkartz: Abgas-Skandal - Angela Merkel bricht eine Lanze für den Diesel. In: Deutsche Welle. 8. März 2017 (URL, abgerufen am 9. August 2018).