Trauzeugin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Trauzeugin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Trauzeugin die Trauzeuginnen
Genitiv der Trauzeugin der Trauzeuginnen
Dativ der Trauzeugin den Trauzeuginnen
Akkusativ die Trauzeugin die Trauzeuginnen

Worttrennung:

Trau·zeu·gin, Plural: Trau·zeu·gin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈtʁaʊ̯ˌt͡sɔɪ̯ɡɪn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Trauzeugin (Info)

Bedeutungen:

[1] Frau, die als Zeugin an einer Trauung teilnimmt

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Trauzeuge, Subtraktionsfuge -e und mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Trauzeuge

Oberbegriffe:

[1] Frau

Beispiele:

[1] „Louise, die zum ersten Mal Trauzeugin ist, trägt ihre Bluse mit Bubi-Kragen und ein Paar Ohrringe.“[1]
[1] „Die Trauzeugin hingegen wollte ihr wahres Alter nicht verraten.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Trauzeugin
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Trauzeugin
[1] The Free Dictionary „Trauzeugin
[1] Duden online „Trauzeugin
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Trauzeugin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTrauzeugin

Quellen:

  1. Leïla Slimani: Dann schlaf auch du. Roman. 1. Auflage. btb Verlag, München 2018 (Originaltitel: Chanson douce, übersetzt von Amelie Thoma aus dem Französischen), ISBN 978-3-442-71742-2, Seite 139 (Genehmigte Taschenbuchausgabe).
  2. Yves Buchheim, unter Mitarbeit von Franz Kotteder: Buchheim. Künstler, Sammler, Despot: Das Leben meines Vaters. Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20197-2, Seite 194.