Zum Inhalt springen

Verschmutzung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Verschmutzung (Deutsch)

[Bearbeiten]
Singular Plural
Nominativ die Verschmutzung die Verschmutzungen
Genitiv der Verschmutzung der Verschmutzungen
Dativ der Verschmutzung den Verschmutzungen
Akkusativ die Verschmutzung die Verschmutzungen
[1] Verschmutzung der Wälder durch Müll
[1] Verschmutzung durch Öl
[1] Ölplattform Deepwater Horizon: Verschmutzung der Luft durch brennendes Öl, des Meeres durch austretendes Öl und Bindemittel
[1] Verschmutzung der Luft durch Kreuzfahrtschiffe

Worttrennung:

Ver·schmut·zung, Plural: Ver·schmut·zun·gen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈʃmʊt͡sʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Verschmutzung (Info), Lautsprecherbild Verschmutzung (Info)
Reime: -ʊt͡sʊŋ

Bedeutungen:

[1] Verunreinigung durch Schmutz

Herkunft:

Ableitung eines Substantivs zum Stamm des Verbs verschmutzen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Unterbegriffe:

[1] Bodenverschmutzung, Gewässerverschmutzung, Grundwasserverschmutzung, Luftverschmutzung, Meeresverschmutzung, Trinkwasserverschmutzung, Umweltverschmutzung, Wasserverschmutzung
[1] Dioxinverschmutzung, Lärmverschmutzung, Lichtverschmutzung, Müllverschmutzung, Plastikverschmutzung, Ölverschmutzung

Beispiele:

[1] Aber die Meere leiden ja vor allem unter der Verschmutzung vom Land aus.
[1] „Auch die Verschmutzung durch Mikroplastik wird in jedem Land deutlich zunehmen.“[1]
[1] „Ein globales Abkommen zur Eindämmung von Verschmutzung durch Plastikmüll könnte das ändern.“[2]
[1] „Mikroplastik im Süßwasser - Wie lässt sich die Verschmutzung stoppen?“[3]
[1] [Fischsterben in der Oder: Die Europaabgeordnete hat die Umweltbehörden] „aufgefordert, die Quelle der Verschmutzung zu finden und die Schuldigen zur bestrafen.“[4]
[1] [Schlagzeile:] „Über tausend Fische sterben nach Verschmutzung in Freiburger Bach“[5]
[1] „Die Ursache der Verschmutzung ist derzeit noch unbekannt.“[5]
[1] „Allerdings konnten die Einsatzkräfte die Quelle der Verschmutzung im Bach Diron lokalisieren, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte.“[5]
[1] „Die Verschmutzung“ [erstreckt] „sich über zwei Kilometer bis in die Sionge.“[5]
[1] „Wenn die Verschmutzung ein bestimmtes Maß nicht überschreitet, kann sich ein Gewässer selbst reinigen.“[6]
[1] [Delfine in Flüssen:] „Doch fast überall auf der Welt sind die Populationen geschrumpft. Hauptgrund ist die Verschmutzung der Flüsse.“[7]
[1] „Das Mittelmeer gilt“ […] „als Hotspot für Verschmutzung durch Plastik, weil viele Küstenabschnitte dicht besiedelt sind.“[8]
[1] Die Bevölkerung wurde in vielen Fällen bisher nicht über die Verschmutzung informiert.[9]
[1] „Deutlich mehr Luftverschmutzung durch Kreuzfahrten in Hamburg“ […] „Auch in Kiel nahm 2022 die Verschmutzung mit Schwefeloxiden deutlich zu, hier gab es einen Anstieg von 71 Prozent gegenüber 2019.“[10]
[1] „So tretet den wackeren Männern in die Seite, die gegen die Überzahl ihrer veraltet sauberen Kollegen schon Hervorragendes auf dem Gebiet der öffentlichen Verschmutzung geleistet haben.“[11]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: Verschmutzung der Umwelt
[1] mit Substantiv: Verschmutzung der Flüsse / Meere / Wälder / Weltmeere, des Grundwassers / Trinkwassers
[1] mit Substantiv: Verschmutzung durch Abwasser / Gift / Licht / Mikroplastik / Müll / Öl / Plastik / Plastikmüll
[1] mit Substantiv: Ursache / Quelle der Verschmutzung
[1] mit Adjektiv: graduelle / hartnäckige / industrielle / vermeidbare / zunehmende Verschmutzug
[1] mit Verb: eine Verschmutzug beseitigen / eindämmen / verhindern / verursachen, einer Verschmutzug vorbeugen, zu einer Verschmutzug beitragen

Wortbildungen:

Verschmutzungsgrad, Verschmutzungsrecht

Übersetzungen

[Bearbeiten]
[1] Wikipedia-Artikel „Verschmutzung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verschmutzung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Verschmutzung
[1] The Free Dictionary „Verschmutzung
[*] Duden online „Verschmutzung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerschmutzung

Quellen:

  1. Tim Schauenberg: Plastikkrise: Wir haben es selbst in der Hand. In: Deutsche Welle. 3. Juni 2022 (URL, abgerufen am 31. Juli 2023).
  2. Beatrice Cristofaro: Natur und Umwelt – Globales Plastikabkommen bis 2024 - worum geht es?. In: Deutsche Welle. 28. November 2022 (URL, abgerufen am 31. Juli 2023).
  3. Mikroplastik im Süßwasser – Magazin vom 08.03.2023. In: Bayerischer Rundfunk. (URL, abgerufen am 31. Juli 2023).
  4. Stuart Braun: Massenhaft sterben die Fische in der Oder. In: Deutsche Welle. 15. August 2022 (URL, abgerufen am 31. Juli 2023).
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 Ökosystem beschädigt - Über tausend Fische sterben nach Verschmutzung in Freiburger Bach. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 28. Juli 2023 (URL, abgerufen am 31. Juli 2023).
  6. Umweltverschmutzung – Selbstreinigung von Gewässern. In: Bayerischer Rundfunk. 12. März 2019 (Bildunterschrift, URL, abgerufen am 31. Juli 2023).
  7. Gudrun Fischer: Flussdelfine – Götter der Flüsse. In: Bayerischer Rundfunk. 27. Juni 2013 (Bildunterschrift, URL, abgerufen am 31. Juli 2023).
  8. Studie zu Meeres-Verschmutzung - Forschende: Mittelmeer ist Hot Spot der Plastik-Verschmutzung. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 4. Oktober 2021 (URL, abgerufen am 31. Juli 2023).
  9. adaptiert von: Jahrhundertgift PFAS: 1.500 verschmutzte Orte in allen Bundesländern – eine exklusive Recherche von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung. In: Norddeutscher Rundfunk. 23. Februar 2023 (URL, abgerufen am 31. Juli 2023).
  10. Deutlich mehr Luftverschmutzung durch Kreuzfahrten in Hamburg. In: Norddeutscher Rundfunk. 17. Juni 2023 (URL, abgerufen am 31. Juli 2023).
  11. Loriot (Verfasser); Susanne von Bülow, Peter Geyer, OA Krimmel (Herausgeber): Der ganz offene Brief. Hoffmann und Campe, Hamburg 2014, ISBN 978-3-455-40514-9, Seite 213.