Rohöl

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rohöl (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Rohöl die Rohöle
Genitiv des Rohöles
des Rohöls
der Rohöle
Dativ dem Rohöl
dem Rohöle
den Rohölen
Akkusativ das Rohöl die Rohöle
[1] Rohöl wird 1940 aus einem Bohrloch in Texas herausgedrückt.
[1] Rohöl ist meist dunkelbraun bis schwarz.

Worttrennung:

Roh·öl, Plural: Roh·öle

Aussprache:

IPA: [ˈʁoːˌʔøːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rohöl (Info)

Bedeutungen:

[1] unbearbeitetes Öl aus der Lagerstätte

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Adjektiv roh und dem Substantiv Öl

Synonyme:

[1] Erdöl

Sinnverwandte Wörter:

[1] Schweröl

Oberbegriffe:

[1] Öl

Beispiele:

[1] Das Rohöl muss erst in einer Raffinerie gereinigt und in die Bestandteile zerlegt werden.
[1] Rohöl wird meist in Dollar bezahlt.
[1] Der Preis für Rohöl wird in den nächsten Jahren wohl steigen.
[1] Zurzeit übersteigt die Nachfrage nach Rohöl das Angebot.
[1] Saudi-Arabien fördert am meisten Rohöl.
[1] Bei der Ölkatastrophe der Bohrplattform Deepwater Horizon trat über mehrere Monate Rohöl aus, insgesamt über 500.000 Tonnen.
[1] Monatlich importiert Deutschland etwa sieben Millionen Barrel Rohöl.
[1] „Seit Jahren liegt der verwahrloste Tanker "Safer" im Roten Meer - mit 1,1 Millionen Barrel Rohöl an Bord.“[1]
[1] [Benzinpreis:] „Zwar sind die Kosten für Rohöl gestiegen, doch dadurch allein lässt sich das aktuelle Preisniveau nicht erklären.“[2]
[1] [Im brandenburgischen Schwedt] „wird russisches Rohöl laut den Betreibern zu knapp 20 unterschiedlichen Kraftstoffen weiterverarbeitet.“[3]
[1] „Jetzt, da russisches Rohöl von vielen westlichen Ländern gemieden wird, sind indische Raffinerien nur zu gerne bereit, es zu stark reduzierten Preisen zu kaufen.“[4]
[1] „Wegen des engen Fahrwassers gilt von Bornholm bis zum Großen Belt eine dringende Lotsenempfehlung. Allein hier werden jährlich 40 Millionen Tonnen russisches Rohöl transportiert.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Verb: Rohöl bezahlen / exportieren / fördern / importieren / kaufen / transportieren / verarbeiten / verkaufen
[1] mit Verb: mit Rohöl handeln
[1] mit Verb: Rohöl kostet
[1] mit Adjektiv: billiges / günstiges / knappes / teures Rohöl
[1] mit Adjektiv: chinesisches / iranisches / kanadisches / nigerianisches / norwegisches / russisches / saudi-arabisches / US-amerikanisches / venezolanisches Rohöl
[1] mit Substantiv: ein Barrel Rohöl, Notierung / Preis für Rohöl
[1] mit Substantiv: Rohöl der Sorte Brent/WTI
[1] mit Substantiv: Angebot an / Nachfrage nach Rohöl

Wortbildungen:

Rohölangebot, Rohölexport, Rohölförderung, Rohölleitung, Rohölmarkt, Rohölmenge, Rohölnotierung, Rohölpreis, Rohölquelle, Rohölreserve, Rohölsorte, Rohölverarbeitung, Rohölverbrauch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Rohöl
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rohöl
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRohöl
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Rohöl
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Rohöl
[1] Duden online „Rohöl

Quellen:

  1. https://p.dw.com/p/49uBH:+Umwelt – Vor dem Jemen droht eine Ölpest. In: Deutsche Welle. 11. Mai 2022 (URL, abgerufen am 11. Juni 2022).
  2. Tankrabatt: Wie sich der Spritpreis vom Rohölpreis entfernt. In: Norddeutscher Rundfunk. 10. Juni 2022 (URL, abgerufen am 11. Juni 2022).
  3. Nicolas Martin: Sanktionen – Wie Deutschland von russischem Öl loskommen will. In: Deutsche Welle. 2. Mai 2022 (URL, abgerufen am 11. Juni 2022).
  4. Arthur Sullivan: Energiehandel – Wer kauft russisches Gas, wenn Europa es nicht mehr tut?. In: Deutsche Welle. 10. April 2022 (URL, abgerufen am 11. Juni 2022).
  5. Martin Möller: Ostsee: Dänische Lotsen wollen russische Tanker stoppen. In: Norddeutscher Rundfunk. 3. März 2022 (URL, abgerufen am 11. Juni 2022).