Leiden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Leiden (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Leiden die Leiden
Genitiv des Leidens der Leiden
Dativ dem Leiden den Leiden
Akkusativ das Leiden die Leiden

Worttrennung:

Lei·den, Plural: Lei·den

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯dn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Leiden (Info), Lautsprecherbild Leiden (Österreich) (Info)
Reime: -aɪ̯dn̩

Bedeutungen:

[1] alle vom Begriff des Schmerzes nicht erfassten Beeinträchtigungen des Wohlbefindens, die über ein schlichtes Unbehagen hinausgehen und eine nicht ganz unwesentliche Zeitspanne fortdauern

Herkunft:

Substantivierung (= Konversion) des Verbs leiden

Unterbegriffe:

[1] Augenleiden, Blasenleiden, Darmleiden, Hautleiden, Herzleiden, Knochenleiden, Krebsleiden, Leberleiden, Lungenleiden, Magenleiden, Ohrenleiden, Rückenleiden
[1] Frauenleiden, Kinderleiden, Männerleiden, Massenleiden, Volksleiden

Beispiele:

[1] Wie lange hält Ihr Leiden denn bereits an?
[1] „Prinzessin Marja war immer noch ein schüchternes, reizloses, alterndes Mädchen, das ängstlich und unter ewigen seelischen Leiden nutzlos und freudlos ihre besten Lebensjahre hinbrachte.“[1]

Wortbildungen:

Leidensdruck, Leidensgefährte, Leidensgenosse, Leidensgeschichte, Leidensweg

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Leiden
[1] Wikiquote: Zitate zum Thema „Leiden
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Leiden
[1] Duden online „Leiden (Erkrankung, Schmerz)

Quellen:

  1. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1953 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 821. Russische Urfassung 1867.


Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Leiden
Genitiv (des Leiden)
(des Leidens)

Leidens
Dativ (dem) Leiden
Akkusativ (das) Leiden

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Leiden“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Lei·den, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯dn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Leiden (Info)
Reime: -aɪ̯dn̩

Bedeutungen:

[1] Stadt in den Niederlanden

Herkunft:

Der Name ist abgeleitet von der römischen Siedlung Lugdunum Batavorum.

Beispiele:

[1] Leiden ist eine Stadt in den Niederlanden.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Leiden (Stadt)
[1] Duden online „Leiden (Stadt)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Laiben, leiten
Anagramme: Dielen, eilend


Leiden (Katalanisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Toponym[Bearbeiten]

Singular

Plural

la Leiden

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Grammatikalische Informationen zum Gebrauch oder Nicht-Gebrauch des bestimmten Artikels bei Toponymen findest du auf der Seite Verzeichnis:Katalanisch/Toponyme.

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Geografie: die holländische Stadt Leyden (auch: Leiden)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Katalanischer Wikipedia-Artikel „Leiden
[1] Lluís C. Batlle, Günther Haensch: Diccionari Alemany - Català. Deutsch – Katalanisches Wörterbuch. 1. Auflage. Enciclopèdia Catalana, Barcelona 1981, ISBN 84-85194-18-7, Seite 657 f., Anhang „Llista general de topònims i antropònims“