Begrenzung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Begrenzung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Begrenzung

die Begrenzungen

Genitiv der Begrenzung

der Begrenzungen

Dativ der Begrenzung

den Begrenzungen

Akkusativ die Begrenzung

die Begrenzungen

Worttrennung:

Be·gren·zung, Plural: Be·gren·zun·gen

Aussprache:

IPA: [bəˈɡʁɛnt͡sʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Begrenzung (Info)

Bedeutungen:

[1] der symbolisch markierte oder physisch trennende Rand einer Fläche oder eines Raumes
[2] der minimale oder maximale Wert, die minimale oder maximale Anzahl von etwas

Herkunft:

Ableitung (Derivation) des Substantivs zum Stamm des Verbs begrenzen mit dem Suffix -ung als Derivatem (Ableitungsmorphem)

Synonyme:

[1] Bande, Befriedung, Einfassung, Einfriedung, Eingrenzung, Grenze, Kante, Mauer, Rahmen, Saum, Umfassung, Umfriedung, Umgrenzung, Umzäunung, Wand, Zaun
[2] Beschränkung, Deckelung, Drosselung, Einschränkung, Grenze, Limit, Limitierung, Restriktion, Schwellenwert

Unterbegriffe:

[1] Lebensraumbegrenzung, Raumbegrenzung, Spielfeldbegrenzung
[1] Geschwindigkeitsbegrenzung, Kilometerbegrenzung, Kostenbegrenzung, Schadensbegrenzung

Beispiele:

[1] Der Randstein bildet die Begrenzung der Rasenfläche.
[2] Die Begrenzung des Risikos ist im Bankensektor bitter nötig.
[2] „Auf dem Volkskongress in Peking hat der Staatspräsident die Begrenzung seiner Amtszeit aufheben lassen.“[1]

Wortbildungen:

[1] Begrenzungsmauer

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Begrenzung
[1, 2] canoonet „Begrenzung
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBegrenzung
[1, 2] The Free Dictionary „Begrenzung
[1, 2] Duden online „Begrenzung
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Begrenzung

Quellen:

  1. Dana Heide u.a.: Handelsweg mit Hürden. In: Handelsblatt. Nummer 74, 17. April 2018, ISSN 0017-7296, Seite 4