Andalusien

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andalusien (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Andalusien
Genitiv (des Andalusien)
(des Andalusiens)

Andalusiens
Dativ (dem) Andalusien
Akkusativ (das) Andalusien
[1] Lage Andalusiens in Spanien

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Andalusien“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

An·da·lu·si·en

Aussprache:

IPA: [ˌʔandaˈluːzi̯ən][1]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] autonome Gemeinschaft im Süden Spaniens

Abkürzungen:

[1] ES-AN (ISO 3166-2)

Herkunft:

[1] Der Name ist abgeleitet von spanischAndalucía’, das wiederum auf arabischالأندلس’ (al-Ándalus) zurückgeht, was einst den gesamten von den Arabern beherrschten Teil der iberischen Halbinsel bezeichnete.
Über die Bedeutung von ‚al-Ándalus’ gab es lange Zeit nur wenig fundierte, weit auseinander gehende Hypothesen gelehrten Ursprungs.[2] Eine eingehendere Untersuchung aus dem Jahre 2002 lässt es als plausibel erscheinen, dass ‚Andaluz’ der ursprüngliche (altiberische) Name der ‚Isla de Tarifa’ ist[3], die jetzt (samt der Stadt Tarifa) den Namen von Ṭarīf ibn Mallūk al-Maʿāfirī, kunya Abū Zura, ihrem Eroberer aus dem Jahr 710, trägt. Ihr arabischer Name wäre nach dieser Theorie zunächst Ğazīrat al-Andalus „(Halb-)Insel Andalus“ gewesen, der sich dann als Pars pro toto mit der (ein Jahr später beginnenden) Eroberung des iberischen Festlands auf den gesamten arabischen Herrschaftsberich in Hispanien ausgedehnt hätte.[4]

Gegenwörter:

[1] Aragonien, Asturien, Balearische Inseln, Baskenland, Extremadura, Galicien, Kanarische Inseln, Kantabrien, Kastilien-La Mancha, Kastilien-León, Katalonien, La Rioja, Madrid, Murcia, Navarra, Valencia

Oberbegriffe:

[1] Spanien, Europa

Unterbegriffe:

(landschaftlich)
[1] Niederandalusien, Hochandalusien
(politisch)
[1] Almería, Cádiz, Córdoba, Granada, Huelva, Jaén, Málaga, Sevilla

Beispiele:

[1] Die Hauptstadt Andalusiens ist Sevilla.
[1] Zur Römerzeit befand sich im Bereich des heutigen Andalusien die Provinz Baetica (spanisch Bética), wovon sich auch der Gebirgsname ‚Betische Kordillere’ im Südosten der Region ableitet.

Wortbildungen:

[1] Andalusier, Andalusierin, andalusisch, Andalusisch, Andalusit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Andalusien
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Andalusien
[1] canoo.net „Andalusien
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAndalusien

Quellen:

  1. Max Mangold und Dudenredaktion: Duden Aussprachewörterbuch. Wörterbuch der deutschen Standardaussprache. In: Der Duden in 10 Bänden. 3. Auflage. Band 6, Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 1990, ISBN 3-411-20916-X, DNB 900828935, Seite 137
  2. Einen guten Überblick bietet der Artikel Al-Andalus in der englischen Wikipedia, siehe auch den Abschnitt zur Herkunft des Namens in der deutschen Wikipedia und den Artikel Andalousie im Wiktionnaire (fr).
  3. Andere Namen der Insel sind ‚Isla de las Palomas’ und ‚Isla Paloma’ (nach der deutschen Wikipedia ist diese Insel der ‚Punta de Tarifa / Punta Marroquí’ vorgelagert, nach der spanischen [1] befindet sich die ‚Punta’ auf der Insel – was die Fotos vom Leuchturm von Tarifa zu bestätigen scheinen).
  4. Georg Bossong: Der Name ‚Al-Andalus’: Neue Überlegungen zu einem alten Problem. (pdf) In: David Restle & Dietmar Zaefferer (Hg.): Sounds and Systems: Studies in Structure and Change. A Festschrift for Theo Vennemann, Berlin 2002, Seite 149-164