Wache

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wache (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Wache die Wachen
Genitiv der Wache der Wachen
Dativ der Wache den Wachen
Akkusativ die Wache die Wachen
[3] Wache

Worttrennung:

Wa·che, Plural: Wa·chen

Aussprache:

IPA: [ˈvaχə], Plural: [ˈvaχn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -aχə

Bedeutungen:

[1] Beobachtung von jemand oder etwas zwecks Kontrolle oder zur Erhöhung der Sicherheit
[2] Öffentliche Sicherheit: Dienststelle der Polizei oder Feuerwehr
[3] Militär: Kurzform für den Wachdienst oder die Gruppe von Soldaten, die diesen durchführt

Unterbegriffe:

[1] Feuerwache, Nachtwache
[2] Polizeiwache
[3] Freiwache

Beispiele:

[1] Wegen seiner Erkrankung mussten wir Tag und Nacht bei ihm Wache halten.
[1] Hier im Wald gibt es wilde Tiere, deshalb muss einer von uns Wache halten.
[2] Die Polizisten nahmen ihn mit zur Wache.
[2] Auf der Reeperbahn ist die Davidwache, die wohl berühmteste Wache einer Polizeidienststelle.
[3] Dieses Wochenende muss ich Wache schieben.
[3] „Gleich zu Beginn meiner zweiten Wache begegneten wir einem japanischen Kreuzer und einem Zerstörer auf Gegenkurs.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Wache halten, schieben

Wortbildungen:

[1] wach, Wachdienst, Wachlokal, Wachposten

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wache
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Wache
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wache
[1] canoo.net „Wache
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWache
[1] Duden online „Wache
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Klaus Willmann: Das Boot U 188. Zeitzeugenbericht aus dem Zweiten Weltkrieg. Rosenheimer, Rosenheim 2008, Seite 167. ISBN 978-3-475-53954-1.

Ähnliche Wörter:

Bache, Wacht, Waffe, wasche